Energiepolitik  

Good News: 100 Prozent Solarenergie für die University of New South Wales

Die University of New South Wales und andere Universitäten setzen auf erneuerbare Energie.

In immer mehr Bereichen wird auf erneuerbare Energien gesetzt, auch die akademische Welt ist da keine Ausnahme. Doch die University auf New South Wales in Australien geht einen Schritt weiter als alle anderen Universitäten bisher. Studenten forderten die Führung ihrer Institutionen schon lange dazu auf, denn Schritt zu erneuerbarer Energie zu wagen und sich von fossilen Brennstoffen zu verabschieden. Nun meldet die Universität künftig 100 Prozent ihres Energiebedarfs aus Solarenergie decken zu wollen.

Eine Vereinbarung wurde bereits unterzeichnet und sieht vor, dass die Universität bis 2019 jährlich bis zu 124.000 MWh Solarenergie von Maonengs Sunraysia in der Nähe von Balranald im Südwesten von New South Wales kauft. Diese Energiemenge entspricht dem Energiebedarf der Bildungs- und Forschungseinrichtung. Das bedeutet, dass man das festgelegte Ziel, bis 2020 in Bezug auf Energie CO2-neutral zu sein, erreicht. Eingekauft wird diese Menge an erneuerbare Energie zu einem mehr als konkurrenzfähigen Preis.

Natürlich ist die UNSW nicht die einzige Uni die auf Erneuerbare setzt, auch die American University, George Washington University und George Washington University Hospital investieren in saubere Energie. Gemeinsam kaufen sie 52 MW Solarenergie von Duke Energy, dafür baute das Unternehmen drei neue Solarfarmen in North Carolina, die aus 243.000 einzelnen Solarpanelen bestehen. Ein anderes Beispiel ist die Harvard University an der bereits im Jahr 2012 ein Studentenreferendum abgehalten wurde, bei dem 72 Prozent der Studenten für eine Deinvestition in fossile Energien stimmten.

Mehr über Energiepolitik

Die Kategorie Energiepolitik umfasst internationale Entwicklungen und Verbesserungen, um erneuerbare Energien zu fördern, Strom zu sparen und die Umwelt zu schützen. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Bild: Unsplash

Energieleben Redaktion, 14.05.2018
* Pflichtfelder

Neuer Kommentar

*

Ähnliche Artikel

Tools