Mobilität  

Good News: London fördert die E-Mobilität

Stadt baut E-Tankstellen aus.

London

In den kommenden Monaten investiert London 18 Millionen Pfund in den Ausbau der E-Mobilität. Das berichtet die Londoner Transport-Dachorganisation TfL auf ihrer Homepage. Demnach sollen Schnellladestationen errichtet werden, die Fahrzeuge in nur 30 Minuten aufladen können. Bisher waren für den Ladevorgang drei bis vier Stunden nötig. Damit will man vor allem die Taxis auf E-Mobilität umstellen.

Noch bis zum Jahresende sollen im Stadtgebiet 75 solcher Schnellladestationen errichtet werden, bis Ende 2020 sollen es 300 sein. Zugleich sieht der Mobilitätsplan von London vor, dass sämtliche neuen Taxis, die nach dem 1. Jänner 2018 angemeldet werden, emissionsfrei sein müssen.

London hat massives Luftproblem

Seit Jahren hat London größte Probleme mit der Luftverschmutzung in der Innenstadt. „Um die giftige Londoner Luft sauberer zu machen und um die Fahrzeuge, die den meisten Schmutz verursachen, los zu werden, ist rasches Handeln vonnöten“, wird TfL-Planungsdirektor Ben Plowden zitiert. Nicht nur der Taxisektor, auch das Transportwesen sollen von dieser Infrastruktur profitieren.

 

Mehr zu Mobilität

In dieser Kategorie sammeln sich Innovationen rund um den Einsatz von Solarenergie, Windkraft und Elektromobilität sowie Beiträge zur Förderung der Sicherheit im Straßenverkehr. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Quelle: tfl.gov.uk
Foto: Energieleben Redaktion

Barbara Kluger, 17.07.2017
* Pflichtfelder

Neuer Kommentar

*

Ähnliche Artikel

Tools