Mobilität  

Good News: Toshiba gelang Durchbruch bei Batterietechnik

Innovativer Akku für E-Autos

Toshiba

Unter Verwendung von „Titanium Niobium Oxide“ ist der japanischen Firma Toshiba gelungen, eine neuartige Batterie für E-Autos zu entwickeln. Das berichtet it-times.de. Mit dieser Erfindung hat Toshiba einen großen Schritt nach vorne in Sachen Akkus für E-Autos gemacht. Denn innerhalb von nur sechs Minuten lässt sich mithilfe der neuartigen Batterie Energie für 320 Kilometer Reichweite ins E-Auto laden.

Batterien dieser Art sind zwar nicht neu – Akkus mit ähnlicher Funktionsweise gab es bereits im Jahr 2008. Doch Toshiba ist es nun gelungen, den Speicher beinahe zu verdoppeln. Der Prototyp sei von toshiba bereits getestet worden. Dabei habe man festgestellt, dass selbst nach 5000 Ladezyklen die Batteriekapazität noch zu 90 Prozent aufrechterhalten werden konnte.

Bisher galten E-Auto-Batterien, die Tesla einsetzt, in Puncto Reichweite als marktführend. Das könnte sich durch die Batterie, de Toshiba nun entwickelt hat, schon bald ändern.

 

Mehr zu Mobilität

In dieser Kategorie sammeln sich Innovationen rund um den Einsatz von Solarenergie, Windkraft und Elektromobilität sowie Beiträge zur Förderung der Sicherheit im Straßenverkehr. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Quelle: it-times.de

Foto: pixabay

Energieleben Redaktion, 04.12.2017
* Pflichtfelder

Neuer Kommentar

*

Ähnliche Artikel

Tools