Energiepolitik  

Symbiose von Windrädern und Nutzpflanzen

Forscher haben Hinweise darauf gefunden, dass Windräder das Wachstum von Nutzpflanzen positiv beeinflussen.

An der Iowa State University wurde eine Untersuchung durchgeführt, deren Ergebnisse darauf hindeuten, dass Windräder einen wachstumsfördernden Einfluss auf Nutzpflanzen in der Umgebung haben. Wenn sich die Rotorblätter drehen, verursachen sie nämlich eine Veränderung des Mikroklimas. Einige Arten von Nutzpflanzen profitieren von dieser Klimaveränderung.

Wenn Wind auf die Rotoren trifft, bewegt er diese und es kommt zu einer Durchmischung der Luftschichten rund um die Windräder. Dies führt zu einer Temperaturveränderung. In der Nacht steigt die Temperatur in der Nähe der Turbinen leicht an, am Tag wiederum hat der durch die Rotorblätter erzeugte Wind kühlende Wirkung. Pflanzen die davon profitieren sind etwa Mais und Soja, sie entwickeln sich besser unter solchen Klimabedingungen. Da rund um die Turbinen mehr Wind entsteht und die Luft umgewälzt wird, wird außerdem die Bildung von Frost und die Verbreitung von Pilzerkrankungen erschwert. Wissenschaftlich bewiesen ist das Ganze aber noch nicht, da auch viele andere Faktoren, wie Bodenbeschaffenheit, Wasserqualität, oder ähnliches, das Wachstum von Nutzpflanzen beeinflussen, sind aussagekräftige Tests schwierig durchzuführen.

Für den positiven Einfluss von Windrädern auf Nutzpflanzen gibt es bisher nur Hinweise. In Wien jedoch haben wir bereits den Beweis, dass Anlagen für die Produktion erneuerbarer Energie positive Auswirkungen auf Fauna und Flora haben. Das Wien Energie Bürgersolarkraftwerk in Liesing deckt eine Fläche die etwa so groß ist, wie zwei Fußballfelder. Da zwischen den einzelnen PV-Modulen einiges an freier Fläche ist, wurde hier eine richtige Grünoase für Bienen, Heuschrecken, Schmetterlinge und andere Insekten angelegt. Am Boden, zwischen den verschiedenen heimischen Gräsern und Wiesenblumen tummeln sich Hamster, Eidechsen, Schnecken und viele andere Arten. Sogar Honigproduktion betreibt man zwischen den PV-Modulen. Zehn Bienenvölker, bestehend aus jeweils rund 100.000 Bienen, sammeln fleißig Nektar. Rund hundert Kilo Wiener Bienenhonig können hier jährlich geerntet werden.

Mehr über Energiepolitik

Die Kategorie Energiepolitik umfasst internationale Entwicklungen und Verbesserungen, um erneuerbare Energien zu fördern, Strom zu sparen und die Umwelt zu schützen. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Bild: Pexels

Energieleben Redaktion, 16.02.2017
* Pflichtfelder

Neuer Kommentar

*

Ähnliche Artikel

Tools