Verena Bellutti im Interview.

Heute stelle ich ein veganes Taschenlabel namens Verena Bellutti vor, das sich darauf spezialisiert hat durch Up – und Recyclingprozesse aus alten Planen schöne, moderne, vegane Taschen herzustellen. Wie das funktioniert, und was hinter den Produktionsbedingungen steckt verrate ich Euch im Interview mit Verena Bellutti.

Vegan, fair, nachhaltig, recycled und upcycled. Die Verena Bellutti Taschen werden aus alten, übrig gebliebenen Planen hergestellt, die normalerweise sonst als Abfall geendet hätten.  Überschüssiges Material, das in vielen Firmen weggeworfen wird, findet somit noch Verwendung und wird zu einer weiterverarbeitet. 

Über die Idee, Philosophie und Nachhaltigkeit von Verena Bellutti

Vivi: Liebe Verena, du bist durch das eigene Familienunternehmen inspiriert worden, und hast dazu zusätzlich noch Modemanagement studiert. Wie genau bist dann auf die Idee gekommen, dein eigenes Label zu gründen?

Verena: Herkömmliche Taschen waren mir zu wenig robust und nicht alltagstauglich. So entstand die Idee für eine trendige, hippe und junge Taschenlinie aus robustem, PVC-beschichtetem Polyester, einem der widerstandsfähigsten Gewebe der Welt. Auf diese Weise konnte meine Passion von technischem Material und modernem Design verbunden werden.

Vivi: Verena Bellutti fokussiert sich auf nachhaltig, faire und modische Taschen, was kann ich mir als Konsument unter „nachhaltig, faire Tasche“ genau vorstellen ?

Verena: Alle unsere Produkte verschreiben sich dem Konzept des Upcyclings. Das bedeudet, wie oben bereits kurz beschrieben, dass wir das überschüssige Material von Bellutti Planen verwenden und daraus noch tolle Taschen entstehen lassen. Wir zweckentfremden das Material, welches üblicherweise als Gebäudeverkleidung oder Werbebanner eingesetzt wird und binden es in einen neuen Produktlebenszyklus ein. Wir produzieren ausschließlich in der EU, was unter fairen Bedingungen und korrekten Auflagen geschieht.

Vivi: Ihr verarbeitet übergebliebene Planen zu neuen individuellen Produkten. Woher kommen die Planen, die ihr zu einem neuen Taschenmodell verarbeitet ? Und um welchen Stoff handelt es sich dabei genau ?

Verena: Die Planen die wir verarbeiten sind ausschließlich Restmaterialien. Dieser Rest entsteht bei der Verarbeitung der Planen für gewerbliche Auftragsarbeiten im Unternehmen Bellutti Planen GmbH. Was für Bellutti Planen zu klein ist, um Fassaden damit zu verkleiden oder Sonnensegel zuzuschneiden, ist für uns genau richtig. So nutzen wir den Planenverschnitt und stellen daraus noch trendige und funktionale Taschen her.

Es handelt sich um PVC Material.

Alle Eigenschaften, die das Material für die gewerbliche Nutzung haben sollte, da es bei Wind und Wetter zum Einsatz kommt, finden sich auch in unseren Taschen wieder. Robust, wasserdicht und nahezu unzerstörbar.

Vivi: Wo befindet sich eure Produktionsstätte ? Und inwiefern achtet ihr auf faire Behandlung Eurer (Mit)Arbeiter ?

Verena: Wir lassen unsere Taschen ausschließlich in der EU produzieren, genauer in einer kleinen Produktionsstätte in Tschechien. Diese wird unter genormten Auflagen und Sicherheitsstandards geführt. Ebenso wichtig wie die Einhaltung sämtlicher örtlicher Gegebenheiten, war uns bei der Wahl der Produktionsstätte der Umgang mit den Angestellten vor Ort, sowie ein europäisch angepasstes Entlohnungssystem und die Einhaltung von korrekten, gängigen Arbeitszeiten.

Bei der Produktion von nachhaltiger Mode gibt es viele Dinge zu beachten; viele Regelungen und Vorschriften sind einzuhalten, um für eine faire und menschliche Behandlung der Mitarbeiter, und einen Schutz der Umwelt zu sorgen.

Daher hatte ich noch einige weitere Fragen an Verena Bellutti bezüglich ihrer Produktionsprozesse, Materialien und Siegel, die du im vollständigen Interview hier nachlesen kannst.  

 

  

Vanillaholica ist ein persönlicher Life und Style Blog aus Wien. Abgesehen von Fair Fashion Mode schreibe ich über Themen rund um den sogenannten Green Lifestyle. Eine Lebensweise, die durch pflanzenbasierte Ernährung, Slow Fashion, also fair produzierter Kleidung, als auch bewusstes Leben und Reisen, begründet ist. Vanillaholica ist seit Mai 2015 online, gewinnt durch vegane Rezepte und Tipps & Tricks zur Nachhaltigkeit und Fair Fashion Outfits als auch Inspiration Monat für Monat an neuen Lesern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*