Ushahidi nennt sich eine Organisation in Nairobi, sie benötigen Internetzugang, können aber nicht die ständige Stromversorgung garantieren. Aus diesem Grund haben sie BRCK entwickelt, der es ermöglicht, dass man sich auch ganz ohne Strom mit dem Internet verbinden kann.

Es handelt sich dabei um ein Multiverbindungsgerät, das zusätzlich einen Akku hat. Finanziert wurde es mit Crowdfunding, genauer gesagt über Kickstarter. Diese Erfindung stellt einen unglaublich wichtigen Punkt, besonders in Entwicklungsländern, dar, wo Stromversorgung nicht garantiert werden kann. So könnte man trotzdem stets mit dem Internet verbunden sein und das nicht nur in Afrika.

Was ist BRCK genau?

Ein Router mit WLAN, mit Ethernet Anschluss, SIM Karten Einschub, der es bis zu 20 Geräten gleichzeitig erlaubt, sich mit ihm zu verbinden. Der Akku hält des Weiteren bis zu acht Stunden.

Ushahidi ist übrigens eine Non-Profit Software Firma, die Open Source Software entwickelt, mit der Informationen gesammelt werden, für Visualisierungen und für Interactive Mapping.

Dazu ein TED Talk:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*