Manchmal braucht es nur eine kleine elektronische Erweiterung, um einfach den Stromverbrauch in den eigenen vier Wänden zu senken.

Die kalte Jahreszeit sorgt dafür, dass sich viele Menschen in ihre Wohnzimmer zurückziehen und gemütliche Abende zuhause verbringen. Das wirkt sich oftmals nicht unwesentlich auf die Stromrechnung aus. Viele Leute sind daher auf der Suche nach Tools und Geräten, die beim Strom sparen helfen. Wir haben uns auf die Suche gemacht und zwei tolle Möglichkeiten gefunden, wie du weniger Strom benötigst, beziehungsweise deinen Stromverbrauch besser kontrollieren kannst.

Das Wattcher Energiekosten-Messgerät ist äußerst unkompliziert in der Verwendung. Man steckt es in die Steckdose und kann sofort Momentverbrauch, Tagesverbrauch und Durchschnittswerte ablesen. Die jährlichen Einsparungen werden dir in Euro berechnet. Damit behältst du stets den Überblick und kannst Optimierungen vornehmen.

Meist hat man vor Augen, dass Energiesparen mit riesigem Aufwand verbunden ist. Oftmals sind es aber nur kleine Handgriffe, die viel bewirken. Die Masterslave Steckdosenleiste Secure-Tec beweist das mit Leichtigkeit. Unnötigen Stromverbrauch vermeidest du damit ganz von allein. Die Steckdosenleiste bietet insgesamt 8 Plätze. Zwei davon sind ständig eingeschaltet, der Rest arbeitet in einem Master/Slave-Verbund. Ist der Master-Verbraucher – beispielsweise ein PC – ausgeschaltet, wird auch die Stromzufuhr zu den Slave-Steckplätzen unterbunden. So lässt sich der unnötige Verbrauch von Standby-Geräten, wie zum Beispiel Peripherie des PC’s – Drucker, Scanner oder ähnliches, gezielt vermeiden. Der integrierte Überspannungs-Schutz – eine technische Vorrichtung zum Schutz vor zu hohen elektrischen Spannungen – sorgt für optimale Vorkehrungen gegen Schäden durch Blitzschlag.

Anzeigebild Bildquelle: Shutterstock/ Vanatchanan

 

 

5 Kommentare

  1. ja das mit der “frage beantworten” ist etwas schräg -g- ……das ist mal ein wirklich sinnvoller Gewinn – ganz toll finde ich die Maste/Slave Steckdosenleiste 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*
*