Luftqualität in Wien
Luftqualität in Wien
Beim europäischen Städteranking zur Luftreinhaltung liegt Wien weit vorne.

Die Maßnahmen für eine bessere Luftqualität in Wien zeigen Wirkung. Bei einem europäischen Städteranking durch den Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und das Europäische Umweltbüro (EEB) liegt die Stadt an dritter Stelle, gleich hinter Zürich und Kopenhagen. Die Spitzenreiter unternahmen am meisten gegen Feinstaub- und Stickoxidbelastung und konnten die Werte gegenüber dem Vorjahr deutlich senken. Am schlechtesten von den 23 verglichenen Städten schnitt Luxemburg ab.

Förderung der Öffis fördert Luftqualität in Wien

Als Grundlage für das Städteranking wurden alle Maßnahmen zur Reduktion der Schadstoffemissionen, vor allem aus dem Verkehrssektor, herangezogen. Dazu gehören u. a. die Förderung von Filternachrüstungen, die Einrichtung verkehrsberuhigter Bereiche oder der Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs. Alle diese Vorkehrungen, die zur Steigerung der Luftqualität in Wien getroffen wurden, werden im Ranking besonders gelobt. Die Öffis werden besonders gut angenommen. 72 Prozent der Wiener/-innen legen ihre Alltagswege ohne Auto zurück.

Deutsche Städte zeigen Nachholbedarf

Die effektiven Maßnahmen zur Verbesserung der Luftqualität in Wien können so manchen Städten in Deutschland als Vorbild dienen. Vor vier Jahren noch lag Berlin beim Ranking auf dem ersten Platz und ist nun auf Platz fünf zurückgefallen. Als einer der Gründe wird die Verweigerungshaltung der Bundesregierung bezüglich einer Weiterentwicklung der Umweltzonen genannt. Im Gegensatz dazu stehe beispielsweise der massive Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs wie in Wien, aber auch in Kopenhagen, Stockholm, Paris oder London.

Bei der Untersuchung zum Städteranking sah man auch, dass es noch viel Potential nach oben gibt. So stellte etwa die Einhaltung der Grenzwerte für Stickoxid immer noch eines der größten Probleme für die Luftreinhaltung dar. Vor allem Dieselautos tragen hier zur Stickoxidbelastung in den Städten bei. Da sei nun die EU-Kommission mit entsprechenden Forderungen an die Autohersteller gefragt.

Zum Städteranking: http://www.sootfreecities.eu

Die Werte zur aktuellen Luftqualität in Wien (stündlich aktualisiert) findet man unter folgendem Link: http://www.wien.gv.at/ma22-lgb/luftgi.htm

 

Quelle:

Europäisches Städteranking zur Luftreinhaltung: Zürich, Kopenhagen und Wien sind Spitzenreiter. Berlin fällt von Platz 1 auf 5 zurück. 31. März 2015.

http://www.bund.net/nc/presse/pressemitteilungen/detail/artikel/europaeisches-staedteranking-zur-luftreinhaltung-zuerich-kopenhagen-und-wien-sind-spitzenreiter-b/ (zuletzt aufgerufen: 18. Juni 2015).

Stadt Wien: Verkehrsmaßnahmen verbessern Luftqualität. http://www.wien.gv.at/umwelt-klimaschutz/luft-ranking.html (zuletzt aufgerufen: 18. Juni 2015).

Bildquelle: clipdealer.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*