Der österreichische Handel widmet sich in den kommenden vier Wochen der Nachhaltigkeit. Die „Nachhaltigen Wochen“ sollen den bewussten Einkauf fördern. Ziel der Aktion der Wirtschaftskammer Österreich ist es, „die Schätze…

Der österreichische Handel widmet sich in den kommenden vier Wochen der Nachhaltigkeit. Die „Nachhaltigen Wochen“ sollen den bewussten Einkauf fördern.

Ziel der Aktion der Wirtschaftskammer Österreich ist es, „die Schätze vor
der eigenen Haustüre zu nutzen und den Konsumenten näher zu bringen“, erklärt Stephan
Schwarzer, Leiter der Abteilung für Umwelt- und Energiepolitik.

Von 15. September bis 15. Oktober weisen der Lebensmittelhandel, Bäckereien, Fleischereien, Drogeriemärkte, Baumärkte, Möbelhändler, Elektrohändler, Textilwarenhändler und erstmals der Blumen- und Gartenfachhandel auf Bio-Produkte, regionale Waren, fair gehandelte Produkte, Bio- und Naturkosmetika, Energie sparen und umweltgerechtes Bauen und Wohnen hin.

Besonders soll die Regionalität gefördert werden. Dieses Jahr beteiligen sich mehr als 10.000 Filialen an den Nachhaltigen Wochen. Alle teilnehmenden Handelspartner und weitere Informationen sind auf der Website der Nachhaltigen Wochen 2009 zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*