Hübsche Geschenksverpackung, die auch noch nachhaltig – weil mehrfach verwendbar – ist! Das finde ich TOP und gerade jetzt vor Weihnachten ist dieses Thema brandaktuell. Schade um das viele Geschenkspapier, das meist im Restmüll landet. Wenn Sie Umwelt und Brieftasche schonen wollen, greifen Sie zu nachhaltigen Alternativen.

Genau der richtige Zeitpunkt um sich mal Gedanken zu machen über eine etwas nachhaltigere Art der Geschenksverpackung als das herkömmliche Geschenkspapier. Wie viele Tausend Rollen werden Jahr für Jahr gekauft? Billig ist das Glitzerpapier ja auch nicht gerade. Dann wickeln wir Geschenke darin ein, der glückliche Beschenkte wickelt es wieder aus und das war’s auch schon. Mehr Sinn hat das ganze nicht. Also UN-SINN! Denn nach der kurzen Freude seines Daseins landet das Geschenkspapier im Müll.

Nachhaltige Alternativen der Geschenksverpackung

Warum nicht weniger ausgeben und gleichzeitig den Beschenkten mit einer originellen Verpackung beeindrucken? Viele der Ideen kann man auch sehr schön mit Kinder umsetzen und dabei gleich einen netten Bastelnachmittag verbringen.

Ein sehr einfache Möglichkeit ist Geschenke einfach in Zeitungspapier zu verpacken. Sieht interessant aus und hat einen nostalgischen Touch. Auch einfaches braunes Packpapier sieht sehr stylisch aus und kann von Kindern auch mit Stempeln oder Zeichnungen aufgepeppt werden.

Sehr nett sind auch Schachteln in verschiedenen Größen (Schuhschachteln, Pralinenverpackung, etc.), die man mit hübschem Papier oder mittels Serviettentechnik verschönt und so immer wieder verwenden kann.

Eine ganz tolle Idee finde ich sind die sogenannten „Furoshiki“-Tücher, die traditionell in Japan als Verpackung verwendet werden. Mittlerweile sind sie auch hier zu bekommen und wer Tipps zu den kunstvollen und doch einfachen Wickeltechniken benötigt findet sie in diesem Buch: FUROSHIKI – Kreative Geschenksverpackungen aus schönen Stoffen. Selbstverständlich kann jede Art von Stoff (am besten BIO-Baumwolle) verwendet werden. Oder Sie nehmen gleich einen Schal oder ein schönes Geschirrtuch und erfreuen den Beschenkten doppelt.

Kleine Geschenke lassen sich auch in leeren Marmeladegläsern wunderbar „verpacken“. Die Gläser können mit Sternen oder Schleifen verziert werden, der Deckel mit einem Stoffrest

Für die Verpackung haben wir jetzt einige Möglichkeiten gefunden. Weitere Anregungen finden Sie auch in dem Buch: GESCHENKE VERPACKEN – Kreative Ideen für jeden Anlass. Wichtig ist aber auch, dass Sie kein umweltschädliches Klebeband benutzen, das PVC-Kunststoff enthält. Am besten nur eine Schnur oder ein Stoffband verwenden – sieht auch viel besser aus!

Andere Artikel von BioBella Stranzl

Bildrechte © s.media, pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*