Weltweit gegen den Klimawandel: Die Organisation 350.org rief am 24. Oktober zu Demonstrationen für den Klimaschutz auf. Auch Aktivisten in Wien beteiligten sich. 350 Teilchen pro Million, das ist die…

Weltweit gegen den Klimawandel: Die Organisation 350.org rief am 24. Oktober zu Demonstrationen für den Klimaschutz auf. Auch Aktivisten in Wien beteiligten sich.

350 Teilchen pro Million, das ist die sichere Obergrenze an CO2 in der Atmosphäre. Derzeit befindet sich der Wert allerdings bei 390. „Aus diesem Grund schmelzen Gletscher und Meereis, Dürren breiten sich aus und Überschwemmungen nehmen zu“, erklärt Bill McKibben, Gründer von 350.org.

Am Samstag wurde  mit weltweiten Aktionen dazu mobilisiert, den angestrebten Wert zu erreichen. In Wien fand die Aktion um 14 Uhr am Stephansplatz statt. Rund 200 Menschen bildeten ein „Human Banner“ in Form der Zahl 350.

Ein weiterer Hintergrund des Klima-Aktionstages ist die Klimawandelkonferenz in Kopenhagen im Dezember. Dort soll ein neues Abkommen erstellt werden, welches das Kyoto-Protokoll ablöst. 89 Staaten unterstützen derzeit das Ziel „350“.

Links

Informationen zum Event am Stephansplatz

Wissenschaftliche Hintergründe für 350

YouTube-Channel von 350.org