Bei dieser sonnigen Tasche handelt es sich um Umhängetaschen oder auch Rucksäcke, die mit biegbaren und gleichzeitigen wasserfesten Solarpaneelen ausgestatten sind.

Diese Paneele laden laufend, also auch bei Schlechtwetter, wenn die Sonne einmal zu kurz kommt, einen mitgelieferten Akku auf. Der Akku verfügt außerdem über einen USB-Ausgang, über welchen sich beispielsweise ganz einfach diverse Mobiltelefone, Navigationsgeräte oder auch Tablets aufladen lassen. Man kann so nicht nur jederzeit und überall den Handyakku auffrischen, sondern dies auch umweltfreundlich tun.

Die Tasche lädt das Handy auf

Es werden Sonnen- oder Tageslicht absorbiert und in elektrischen Strom umgewandelt. Dieser wird schließlich in einem MPP-Tracking Akku zwischengespeichert und kann somit völlig zeit- und ortsunabhängig aus der Tasche geholt werden. Das Problem mit dem stets leeren Handyakku lässt sich so leicht lösen. Sollte das mit dem Tageslicht mal zum Problem werden, sprich, sollte nicht ausreichend davon da sein, kann man den Akku auch ganz einfach über das Stromnetz laden. Wenn auch das gerade mal nicht möglich ist, bietet sich noch die Option den Akku einfach mittels USB am Laptop anzustecken und aufzuladen. So hat man den Strom das Smartphone stets in der Handtasche mit dabei.

Strom auch bei Schlechtwetter

Das MPP-Tracking (was so viel wie Maximum Power Point Tracking heißt) ermöglicht das Laden bei geringer und ebenso hoher Sonneneinstrahlung. Es balanciert so die Stromleistungsdifferenz der Solarpaneele aus. Durch diesen Prozess lädt der Akku so effizient wie möglich, was gleichzeitig die Lebensdauer im Vergleich zu gewöhnlichen Akkus wesentlich erhöht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*