Autonomous Tent
Autonomous Tent
Lässt sich innerhalb von Tagen auf- oder abbauen.

Architektur verfolgt viele Ansätze: Einer davon ist, möglichst vielseitige Strukturen zu schaffen, die Menschen in unterschiedlichen Lebenslagen ein Zuhause, eine Unterkunft, eine Bleibe bieten. Genau das erreicht die amerikanische Firma Autonomous Tent auf recht originelle und zugleich nachhaltige Weise.

Die Firma hat ein Haus-Zelt entworfen, das sich innerhalb nur weniger Tage aufbauen lässt und beim Abbauen keinerlei Spuren hinterlässt. Denn Fundament ist dafür keines notwendig, dennoch versprechen die Hersteller, dass die „Zelte“ selbst Hurrikans und schweren Schneelasten standhalten. Die tragende Konstruktion besteht aus Stahl- und Aluminiumträgern und aus laminierten Streben, die Außenhülle soll unverwüstbar sein.

Autonomous Tent für überall

Cocoon und Tipi heißen die Entwürfe, die einen heimeligen Rückzugsort versprechen. Mit einem Zelt im herkömmlichen Sinn haben diese Minihäuser auber nichts gemeinsam. Lediglich die Außenhülle erinnert an ein Zelt und die Idee, das sie im Grunde überall eingesetzt werden können. Einsetzbar sind die Häuschen unter anderem als Fischerhütte, als kleines Ferienhäuschen, als Berghütte, aber auch etwa als Eventlocation.

Für kältere Standorte kann eigens eine Dämmschicht eingezogen werden. Je nach Standort und vorhandenen Anschlüssen lässt sich das Gebäude an die Strom-, Gas- und Wasserversorgung anschließen oder aber auch an Solarmodule, Pumpen und Wasserfilter. Ab 100.000 US-Dollar ist das Zelt zu haben.

 

Mehr zum Thema Leben

Diese Kategorie beschäftigt sich mit allem, was das tägliche Leben berührt, um dieses nachhaltiger und umweltfreundlicher zu gestalten. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Quelle: Homepage des Herstellers
Foto: Autonomous Tent CO. LLC 2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*