Die Vorzüge des Autofahrens genießen ohne selbst ein Auto zu besitzen? Sein eigenes Auto fahren wann immer man es braucht, aber die Kosten mit anderen Mitnutzern teilen? Ja das ist möglich! Carsharing ist umweltfreundlich, spart Fixkosten und erfreut sich immer mehr Beliebtheit.

Wer verkehrsentlastend und klimaschützend mobil sein möchte, der kann aktiv am Carsharing in Österreich teilnehmen. Die Idee von Carsharing ist die gemeinsame Nutzung eines Autos. Das Auto kann dabei im Besitz einer Privatperson sein (privates Carsharing) oder von Unternehmen betrieben werden (kommerzielles Carsharing).

Sharen von privaten Fahrzeugen

Beim privaten Carsharing werden im Gegensatz zum Gewerblichen keine neuen Autos angeschafft, sondern vorhandene Ressourcen besser genutzt. Privatpersonen, die ihr Auto nicht ständig nutzen, können dieses zur Mitnutzung anbieten. Autolose finden hier die verschiedensten Modelle und dies zu einem sehr günstigen Preis. Ziel ist es, dass weniger Autos auf den Straßen stehen (ich sage absichtlich stehen, denn im Schnitt steht jedes Auto 23 Stunden täglich!).

Die Autos, die bereits vorhanden sind, sollen optimal genutzt werden, damit mehrere Menschen davon profitieren. Die Besitzer können ein bisschen Geld verdienen und so ihre Fixkosten senken, wenn sie ihr Auto mit anderen teilen. Man muss nicht zwangsläufig selbst Autobesitzer sein und kann günstig mobil sein.

Ein Carsharing-Fahrzeug kann 8 einzelne PKWs ersetzten, das verbessert die Parkplatzsituation in den Großstädten und schafft Platz für mehr Grünflächen!

Gewerbliches Carsharing

Beim gewerblichen Carsharing werden von dem Unternehmen eigens Autos angeschafft, die dann zur gemeinsamen Nutzung angeboten werden.

Je nach Angebot kann das Fahrzeug entweder

  • an festgelegten Standorten abgeholt und zu diesen zurückgebracht werden (stellplatzgebundene Systeme)
  • innerhalb einer definierten Zone abgeholt und beliebig abgestellt bzw. zurückgegeben werden (flexible on-demand Systeme). Aktuell verfügbare Autos samt Standort können hier über Internet oder Apps ermittelt werden.

Umweltbewusst mobil sein

Wer also umweltbewusst sein will, jedoch auch nicht auf uneingeschränkte Mobilität verzichten möchte, braucht das Rad gar nicht neu zu erfinden, denn es gibt bereits eine umwelt- und geldbeutelfreundliche Alternative des Mobilseins – das Carsharing!

Andere Artikel von BioBella Stranzl

Bildrechte © Rainer Sturm, pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*