Die SchülerInnen des Freifachs „Energie und Messtechnik“ an der HFLS (Höheren land- und forstwirtschaftlichen Schule) Ursprung in Elixhausen bei Salzburg haben sich im vergangenen Schuljahr mit dem Thema Energiesparen beschäftigt.…

Die SchülerInnen des Freifachs „Energie und Messtechnik“ an der HFLS (Höheren land- und forstwirtschaftlichen Schule) Ursprung in Elixhausen bei Salzburg haben sich im vergangenen Schuljahr mit dem Thema Energiesparen beschäftigt. Unter der Leitung von Konrad Steiner standen Einsparpotenziale in den Bereichen Heizen und Strom sowie alternative Energiequellen wie Windenergie, Photovoltaik und elektromagnetische Felder auf dem Programm. Die SchülerInnen mit ihren Familien sowie örtliche Firmen wurden in das Projekt „Energieausweise“ miteingebunden.

Von der Erhebung zur Sanierung
In Zusammenarbeit mit der Salzburger Energieberatung und weiteren regional ansässigen Firmen wie Isocell oder Grundfos erhoben 29 SchülerInnen in ihren Häusern und Wohnungen Gebäudedaten. Dazu wurden Fenster, Mauerdicke und Grundrisspläne vermessen und ein Energieausweis fürs Elternhaus samt Sanierungsplan erstellt. „Mir gefällt die Nähe zur Praxis: Punkt für Punkt erheben, was wir daheim verbessern können, begeistert mich“, sagt die Schülerin Annika Schachner. Und weiter: „Die Jugend von heute sollte doch informiert werden, wie jeder einzelne etwas für den Klimaschutz machen kann.“ Durch die Arbeit wurden zum einen die teilnehmenden SchülerInnen für das Thema Energiesparen sensibilisiert, zum anderen die Eltern mit den Ergebnissen überrascht, wieviel Energie und somit Geld für Betriebskosten durch Sanierungen eingespart werden könnte.

Praktisches Lernen
„Mir ist es wichtig, dass Schüler im Unterricht Erfahrungen sammeln können. Wir wollen das Thema Energieverbrauch aus den verschiedensten Winkeln beleuchten“, sagte Projektleiter Konrad Steiner von der HLFS Ursprung. Die Energieausweise sind dabei nur eines der vielen Projekte, die an der Hochschule umgesetzt wurden. „Umweltsorge Handy“, „Wenn Lifestyle krank macht“ oder „Cyanobakterien – Dünger aus der Luft“ sind drei weitere der zahlreichen Projekte, die in den letzten zehn Jahren an der HFLS Ursprung durchgeführt wurden. Eine Elefantengrasheizung und ein Workshop zu Photovoltaik stehen demnächst auf dem Programm.

Mehr Informationen auf der Website der Schule!

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*