Es wird Frühling, Zeit um an den Garten oder auch an die kleine grüne Oase am Balkon zu denken. Wer in diesem Jahr damit beginnen will, braucht womöglich noch den ein oder anderen Ratschlag. Wir haben sieben Tipps zusammengefasst.
  1. Am besten schon früh anfangen zu setzen (erkundigen, wann man was draußen einsetzen darf) und ein Konzept überlegen, wo man was haben möchte, damit man später kein Chaos hat und alles wieder umsetzen muss. Das spart Arbeit und macht gleich von Anfang an mehr Freude.
  2. Auf Boden (welche Erde habe ich?), Sonneneinstrahlung (Licht, Schatten, Wärme) und Witterungsverhältnisse achten. Nicht jede Pflanze fühlt sich überall gleich wohl und nicht jede Pflanze verträgt alles. Auch sollte man beachten, was winterfest ist und somit Frost verträgt.
  3. Erkundigen, welche Pflanzen gegossen werden müssen, welche nicht. Eventuell auch gleich vorab abklären, ob jemand das Gießen übernehmen kann, wenn man einmal auf Urlaub fährt. Sollte dies nicht der Fall sein, überlegen, ob man eine automatische Bewässerungsanlage installieren möchte.
  4. Pflanzen, die noch klein sind beschriften, damit man leichter den Überblick behält und auch nach einigen Wochen noch weiß, wo man was gepflanzt hat.
  5. Alte Plastikflaschen können als kleines Zuhause für grüne Gewächse fungieren und Pflanzen beim Wachstum unterstützen.
  6. Immer darauf achten, dass man zum Beispiel Blumen und Kräuter nicht nebeneinander anpflanzt, vor allem, wenn sie unterschiedlichen Dünger benötigen.
  7. Bücher lesen. Hier kann man sich viel Inspiration holen und kommt auf immer neue Details und Gartenformen. So wird einem am Balkon und draußen vor der Wohnung oder dem Haus niemals langweilig und man kann das Grün immer wieder neu entdecken.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *
    *