„Es gibt keine Materie“ ist der Titel des neuen Buches des bedeutendsten lebenden Quantenphysikers Hans-Peter Dürr, „es gibt nur Energie. Was wir als Materie bezeichnen sind lediglich Energieknoten oder Verklumpungen,…

„Es gibt keine Materie“ ist der Titel des neuen Buches des bedeutendsten lebenden Quantenphysikers Hans-Peter Dürr, „es gibt nur Energie. Was wir als Materie bezeichnen sind lediglich Energieknoten oder Verklumpungen, Überlagerungen von Wellen.“ Dieses Wissen ist Jahrtausende alt und wird von der so genannten Wissenschaft letztlich nur Stück für Stück „bewiesen“.

 

Leben ist der Fluss von Energie

Das, was wir „Leben“ nennen, ist so alt wie ein jedes Universum und beginnt als der Austausch von Energie zwischen Orten mit weniger oder mehr Energie, bis ein Ausgleich geschaffen ist, eine Balance oder Harmonie hergestellt wurde. Kann der Ausgleich nicht hergestellt werden, kommt es zu Energiestaus, bis diese sich abrupt auflösen. Das geschieht so zwischen kleinsten Verklumpungen, die wir Atome nennen, dann werden daraus größere Anhäufungen, Elemente mit mehreren „Atomen“, schließlich Moleküle. Ideale Elemente befinden sich in einer Balance, haben einen idealen Energieausgleich. Wir nennen diese „Edelmetalle“. Physiker sprechen heute schon davon, dass Moleküle eigentlich auch leben, ein „Gedächtnis“ haben und übertragen Nachrichten, Erinnerungen auch schon „Materielos“ und ohne „Wellen“ zu senden, wie es in Raumschiff Enterprise „beamen“ genannt wurde. Es ist erstaunlich, wie lange die gerade erst 200 Jahre alte empirische Wissenschaft braucht, um das Wissen zu entdecken, dass in den ältesten Schriften der indischen Weden oder den noch älteren Überlieferungen der Schamanen so alt ist, wie die Menschheit. Statt dieses Wissen aufzunehmen und für unseren Alltag, unsere aus dem Ruder laufende Zivilisation zu nutzen, tun wir es noch immer als esoterisch ab.

Qi nennen die Chinesen die Energie, die in uns fließen muss, um uns leben zu lassen. Jeder Stau ist ein Krankheitsherd, bis zu den Verknotungen, die wir Krebs nennen. Nur wenn das Qi frei unseren Körper durströmen kann, ist dieser im Gleichgewicht, in Harmonie mit der Umgebung, dann tritt das Feng shui ein.

 

Unsere industrielle Kultur stört den Energiefluss erheblich

Wenn an einer Stelle Energie entnommen wird, die nicht wieder zurückfließen kann, entsteht einerseits ein Mangel, an anderer Stelle ein Überfluss. Unsere Industriegesellschaft entnimmt an vielen Stellen Unmengen an Energie, in Form von Bodenschätzen und führt diese nicht wieder in einer fließfähigen Form zurück. Die Stoffe, in die wir die Rohstoffe umwandeln, behalten ihre „künstliche“ Gestalt über Jahrzehnte, Jahrhunderte und können nicht in den Kreislauf zurückkehren. Unser gesamtes Wirtschaften greift derart rigoros in den Kreislauf der Energie ein, dass wir wieder einmal vor einer gewaltsamen Entladung stehen, dem Zusammenbruch einer Kultur. Dieser Energiestau macht sich überall bemerkbar, zuletzt auch in den Menschen, in Form organischer Krankheiten und massiver seelischer Störungen. Unser gesamtes künstliches System ist durch diese Störungen derartig anfällig, labil geworden, dass wir ständig massive Katastrophen erleben.

Wir, als Systeme von Zellen aus Molekülen, die sich zu besonderen Formen verbunden haben, aber noch zwangsläufig in einem intensiven Austausch mit der Umgebung stehen, die auf den Energiefluss von außen angewiesen sind, haben uns immer mehr von der Umgebung abgeschottet. Sowohl „Materiell“, als insbesondere auch Geistig. Wir versuchen uns als etwas besonderes, über der „unbelebten“ Umgebung (Umwelt, eigentlich Mitwelt) stehendes zu begreifen. Wir fühlen aber immer wieder, dass wir ein existenziell an die Umgebung gebundener Teil sind, so wie die Indianer diese als „alle meine Verwandten“ bezeichnen. Jede Verletzung der Umgebung ist ein Schnitt ins eigene Fleisch.

 

Freundschaft hört beim Geld auf – Vernunft sowieso

Geld, als Tauschmittel gedacht und zum Machtinstrument pervertiert, blockiert vernünftiges Denken, blockiert den Energiefluss total, wenn es selbst nicht fließt und für einen Ausgleich sorgt. Es sollte wirklich, wie viele Ökonomen vorschlagen, immer nach einer gewissen Zeit seinen Wert verlieren, nur eine bestimmte Zeit seinen Wert halten. Dann sind alle Menschen gezwungen, das Geld im Umlauf zu lassen, den freien Fluss nicht zu unterbrechen.

Bei der aktuellen Welt-Klimakonferenz, dem UN-Klimagipfel in Doha ist allen Beteiligten klar, dass der Klimawandel nicht mehr aufzuhalten und eine globale Erwärmung von fünf Grad sehr wahrscheinlich ist. Trotzdem feilschen sie, wie auf einem Basar um Geld, um Emissionsrechte, die sie an Klimasünder verkaufen wollen, um das Recht ihre Wirtschaft noch effizient, also schmutzig zu lassen, bis sie ein ausreichend hohes Wohlstandsniveau erreicht haben. Welches Niveau denn? Sie werden möglicherweise keine Zeit mehr haben, dieses Niveau zu erreichen, bis sie in die Tiefe stürzen. Wozu also erst hinaufklettern?

 

Nachhaltigkeit ist Harmonie, ist ein freier Fluss von Energie und Geist

Energie ist Geist, ist Seele, stellt Hans-Peter Dürr fest. Genau das, was in den alten Schriften steht, was Plato schon feststellte. Diese Seele ist eine ungeteilte Kraft, die das – uns bekannte Universum – durchströmt. Kurzzeitige Verklumpungen sind die Momente, in denen an verschiedenen Orten sich das bildet, welches wir Welt nennen. Dieser Zustand ist von sehr kurzer Dauer, gemessen an der Ewigkeit davor und danach. Es macht also keinen Sinn, diese kurze Zeit unserer Existenz auch noch mit so viel Unsinn zu verplempern.

Dieser von uns erst seit kurzem, aber immer exzessiver gelebte Egoismus zerstört jede Möglichkeit zu einer harmonischen, ausgeglichenen Existenz. Solange wir nicht wieder einen ausgeglichenen Kreislauf herstellen, in allen Bereichen unseres „Lebens“, werden wir keine Nachhaltigkeit erreichen, keinen Frieden, keine „Seelenruhe“. Das Welt-Qi ist an vielen Stellen aufgestaut, bildet immer festere Knoten. Die Welt hat Krebs. Allein Vernunft kann sie heilen.

1 Kommentar

  1. Da zu mehr, die Hintergründe, Wissensmanufaktur Andreas Popp-Roco Albrecht, Institut für Wissenschaftsforschung und Geselschaft – http://www.wissensmanufaktur.net – .
    Ganz interesant zum Thema, auf Youtube.com ist : Ihr lernd das was ihr wissen dürft,und nicht das was ihr nicht wissen solltet,ganz einfach!
    Es lohnt sich es bis zum ende zu sehen.
    Zum Themer altes Wissen : das Elektrische Licht des Pfaraos ~> ein kleiner Einblick auf Youtube.com unter : Unglaublich,aber wahr!

    Zum Thementeil, alles nur Energie :auf Youtube.com, unter dem Titel :Angst oder Liebe -Befreie Dich selbst!
    —- dazu :Achtung dieser Film kann Deine DNA positiv beeinflussen! LIEBE MACHT FREI? WISSEN IST DER SCHLÜSSEL! Begreife die Grundprizipien.
    Du wirst sehn alles nur Energie weil im inneren eines Atoms ist nichts als Lehre.
    😀 Es lohnt sich die Videovoträge ganz anzusehen um die Zusammenhänge dieser Dinge zu Verstehen! 😀
    Alle vorgeschlagenen Videos passen zu dem oben beschriebenen Thema!
    So wie auch das volgende mit etwas Entfehrnung ,das Eine ergibt sichnaus dem Anderen, wie gesagt alles Energie, Alles ist Eins-u. Eins ist Alles.
    Somit auch dieses ergenzungs Video auch auf Youtube.com zu finden unter dem Titel : Die kontrolierte Bevölkerungsreduzierung – Codex Alimentarius
    Wer schon mal Schwirigkeiten mit Krankenkassen, und Ärtzten hatte wird verstehen, das es war ist und Selbst schon bemerkt haben das das Gesundheitssystem so ausgelegt ist das es gar nicht ums Gesund werden geht!
    Leider sind diese Themen alle miteinand sehr Verknüpft und gegenseitig Abhängig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*