McDonald’s plant im Zuge einer Umwelt- und Energiestrategie die Etablierung von E-Ladestellen. Fotocredit: © McDonald’s Österreich
McDonald’s plant im Zuge einer Umwelt- und Energiestrategie die Etablierung von E-Ladestellen. Fotocredit: © McDonald’s Österreich
Schnell einen Happen zu sich nehmen und dabei bequem am Parkplatz das E-Auto nachladen? Das sollte bis Ende 2023 in allen heimischen McDonald’s-Restaurants Wirklichkeit sein.

Wer kennt es nicht: Da nimmt man sich vor, sich abends ausreichend Zeit zu nehmen, um ein ausgewogenes, vielleicht sogar mehrgängiges Menü zu kochen und dann nagt der Hunger plötzlich so drastisch, dass es doch schnell gehen muss. Und dann schnappt man sich rasch einen Burger und Pommes. Ähnlich schnell muss es manchmal gehen, wenn dem Elektroauto der Saft auszugehen droht. Und genau diese beiden Elemente will McDonald’s in Österreich nun im Zuge einer Nachhaltigkeitsstrategie verbinden. Denn in den 20 Minuten, in denen man sich ein McMenü oder einen Kuchen samt Cappuccino aus dem McCafé gönnt, soll in Zukunft das Nachladen von entsprechenden E-Fahrzeugen mit einer Reichweite von bis zu 300 km möglich sein. 

McDonald’s Österreich will Schnelllade-Tankstellen installieren

Denn bis 2023 sollen in Österreich alle McDonald’s-Restaurants mit leistungsstarken Schnellladestationen ausgerüstet sein. Noch in diesem Jahr werden laut einer Aussendung der Systemgastronomie-Kette zehn 150 kW starke Alpitronic Hypercharger an ausgewählten Restaurant-Standorten für das Laden entsprechend ausgerüsteter E-Fahrzeuge zur Verfügung stehen. In Wien muss man allerdings nicht zwingend in der Systemgastro einkehren, wenn man rasch sein Auto laden möchte. Die E-Initiative von Wien Energie hat nämlich in den vergangenen Jahren dafür gesorgt, dass sich in unserer Hauptstadt bereits jetzt ein besonders verlässliches Netz an E-Ladepunkten findet. 

In Wien bereits flächendeckendes E-Tankstellen-Netz dank Wien Energie

Allein in und um Wien bieten die rund 1.900 Ladestellen des größten Energieversorgers des Landes eine umfangreiche Ladestruktur, die dafür sorgt, dass man sich in der Stadt sicher sein kann, die nächste Lademöglichkeit immer bequem zu erreichen. Das beste daran ist, dass E-Fahrzeuglenker bei den entsprechenden Ladesäulen gewiss sein können, dass ihr Auto mit grünem Strom fährt. Denn die flächendeckenden und sukzessive weiter ausgebauten Wien Energie-Ladestationen werden zur Gänze mit erneuerbaren Stromquellen versorgt. Dass nun auch McDonald’s seine insgesamt 199 Restaurants im Land mit eigenen Schnellladestationen ausrüsten möchte, ist Teil einer umfassenden Strategie in Punkto Umwelt und Energie der Restaurantkette. So werden in Zukunft alle neu eröffneten Standorte beispielsweise mit Photovoltaikanlagen und Altölabpumpanlagen für die Erzeugung von Biodiesel ausgestattet sein.

Quelle: mcdonalds.at / Fotocredit: © McDonald’s Österreich


Mehr zu Mobilität

In dieser Kategorie sammeln sich Innovationen rund um den Einsatz von Solarenergie, Windkraft und Elektromobilität sowie Beiträge zur Förderung der Sicherheit im Straßenverkehr. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.