Für Wien soll stets die Sonne scheinen. Photovoltaikanlagen profitieren von Wiens Sonnenstunden und machen es zur Sonnenstadt.

Solarenergie ist schon lange kein Fremdthema mehr. Durch die stetigen Entwicklungen und den effizienten Einsatz von Photovoltaikanlagen hat sich in den vergangen Jahren so einiges getan.

Ein großes Ziel

Wien Energie hat sich jetzt ein großes Ziel gesetzt. Wien soll zur Sonnenstadt werden. Hierzu startet eine große Kampagne zum Thema Photovoltaik, die in den kommenden Wochen, in der ganzen Stadt bemerkbar wird. Wien Energie gilt bereits heute als größter Solaranlagen-Betreiber Österreichs. Das Potential freier Dächer soll vor allem in der Hauptstadt weiter genützt werden. Hier liegt der Fokus vor allem auf Solaranlagen für Mehrfamilienhäuser. Das erste Projekt wurde im Vorjahr erfolgreich umgesetzt, zahlreiche weitere folgen in diesem Jahr.
„Knapp ein Drittel des Energieverbrauchs eines durchschnittlichen Haushalts lässt sich mit hausgemachtem Sonnenstrom abdecken“, sagt Clara Treberer-Treberspurg von Wien Energie, Produktmanagerin für Photovoltaik im Mehrfamilienhaus.

PV-Anlagen auf Mehrfamilienhäusern; Bildrechte: Walter Schaub-Walzer
PV-Anlagen auf Mehrfamilienhäusern; Bildrechte: Walter Schaub-Walzer

Wien hat die Sonne

Im Vergleich zu vielen anderen österreichischen Regionen stechen Wiens Sonnenstunden deutlich hervor. Mit über 2.200 Sonnenstunden pro Jahr eignet es sich als optimaler Standort für Photovoltaik. „Eine Gesetzesnovelle hat dafür gesorgt, dass der auf Mehrfamilienhäusern erzeugte Strom direkt in den Haushalten verwendet werden darf“, sagt Clara Treberer-Treberspurg weiter, über die Rahmenbedingungen. Für den eigenen Sonnenstrom müssen Bewohnerinnen und Bewohner nicht viel tun: Wien Energie pachtet die Dachflächen, plant, errichtet, betreibt und finanziert die Photovoltaik-Anlage und rechnet den Sonnenstrom nach individuellem Verbrauch der einzelnen Hausparteienab.

Fotocredit: Wiener Stadtwerke
Fotocredit: Wiener Stadtwerke

Photovoltaik auf deinem Dach

Bis zum Jahr 2023 sollen rund 500 Millionen Euro in die Energiewende investiert werden. Auf der Photovoltaik liegt dabei der Schwerpunkt. Bereits jetzt werden 160 Großanlagen mit insgesamt knapp 17 Megawatt Leistung betrieben. Allein 2019 sollen weitere 15 Megawatt ausgebaut werden, bis 2030 will Wien Energie rund 600 Megawatt Photovoltaik betreiben. Diese sollen aber nicht allein von Anlagen aus Mehrfamilienhäusern gewonnen werden, auch Einfamilienhäuser, sowie Partner aus Industrie und Gewerbe sollen einbezogen werden.

Montage der Photovoltaik-Anlage in 1220 Wien, Lavaterstraße; © Wien Energie/FOTObyHOFER/Christian Hofer
Montage der Photovoltaik-Anlage in 1220 Wien, Lavaterstraße; © Wien Energie/FOTObyHOFER/Christian Hofer

Du möchtest dich diesbezüglich mehr informieren, weil Photovoltaik schon immer dein Interesse geweckt hat?
Hier kannst du nachsehen wieviel Geld du mit deiner eigenen Photovoltaikanlage sparen könntest. Noch bis Ende Juni 2019 finden zu diesem Thema viele Promotionmaßnahmen statt, bei denen du dich rund um das Thema Photovoltaik zusätzlich noch informieren kannst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*