Die Umwelt auch im Winter schützen.

Eis und Schnee auf Gehwegen und Fahrbahnen führen zu Unfällen. Deshalb muss beides im Winter so rasch wie möglich beseitigt werden. Grundbesitzer und Gemeinden sind dazu sogar gesetzlich verpflichtet und können bei Unfällen haftbar gemacht werden.

Nach wie vor ist das Streuen mit Salz weit verbreitet – auch in Wien. Die Vorteile liegen auf der Hand: Salz bringt Eis rasch zum Schmelzen und garantiert somit Sicherheit im Straßenverkehr. Doch leider hat es auch viele Nachteile. Hundepfoten, Lederschuhe, Gebäude und Böden leiden unter dem aggressiven Salz. In Erdberg sorgt die Stadt Wien dafür, dass Bäume geschützt werden, indem die oberste Schicht der Erde, die mit Salz voll ist, abgehoben wird.

In Wien herrscht übrigens ein generelles Salzstreuverbot. Auf der Webseite der Stadt Wien steht: „Zum Schutz der Umwelt ist in Wien die Verwendung von Salz beziehungsweise anderen natrium- oder halogenidhaltigen Auftaumitteln auf Flächen für den FußgängerInnen-Verkehr im Umkreis von zehn Metern rund um „unversiegelte Flächen“ – also etwa Wiesen und Baumscheiben – verboten.“ Bei besonderen Wetterbedingungen kann das Salzstreuverbot allerdings aufgehoben werden.

Doch es gibt auch Alternativen, die sogar umweltfreundlich sind.

  1. Weniger Salz. Durch gezieltes Salzstreuen nur bei akutem Bedarf und genaue Dosierung verringert sich die Belastung für Böden & Co.
  2. Feuchtsalze. Die Lösungen aus Magnesiumchlorid wirken besser und haften auch besser auf der Straße und am Gehweg. So werden sie weniger stark vom Wind vertragen und wirken als Winterstreu länger.
  3. Mit Granulat streuen. Angeboten wird das umweltfreundliche Granulat aus Blähtonkugeln zum Beispiel von der Firma Liapor oder – auf Anfrage – von der Firma Rockwool.
  4. Splitt, Sand und Asche greifen die Böden nicht an. Ganz unproblematisch ist auch diese Winterstreu nicht, denn Transport und Entsorgung sind sehr aufwändig.
  5. Schnee rasch räumen. Je früher der Schnee geräumt wird, desto weniger verdichtet er sich und desto leichter lässt sich Eisglätte bekämpfen.
Caption
1. Salz richtig dosieren.
Caption
2. Feuchtsalze wirken besser.
Caption
3. Mit Granulat streuen.
Caption
4. Splitt, Sand und Asche greifen die Böden nicht an.
Caption
5. Schnee rasch räumen

  

  

Mehr zum Thema Leben

Diese Kategorie beschäftigt sich mit allem, was das tägliche Leben berührt, um dieses nachhaltiger und umweltfreundlicher zu gestalten. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Quellen: naturtipps.de
Fotos: pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*