Mit diesen Mittelchen hältst du deinen Haushalt sauber, ohne die Chemiekeule zu schwingen. Es geht so einfach – probier’s doch mal aus!

Der Frühjahrsputz ist, wenn schon nicht bei jedem ein beliebtes, so doch zumindest ein sehr präsentes Thema. 78 Prozent der Österreicherinnen und Österreicher stellen laut einer Umfrage im Frühling ihre eigenen vier Wände gründlich auf den Kopf, um jede Ecke und jeden Winkel zu reinigen. Das berichtet salzburg24.at.

81 Prozent der Befragten ist Umweltfreundlichkeit beim Putzen ein wichtiges Anliegen, heißt es weiter. Rund die Hälfte der Befragten verwendet beim Frühjahrsputz drei bis vier verschiedene Putzmittel. Doch müssen so viele Putzmittel wirklich sein? Nein, denn es geht auch ohne Chemie. Mit Essig, Zitronensäure und Natriumcarbonat kommt man beim Saubermachen des Haushalts schon sehr weit.

Hier sind die wichtigsten Haushaltsmittel, die sich hervorragend zum Putzen eignen:

  1. Essig. Essig ist ein wahres Wundermittel. Und das Praktische daran: Am besten funktioniert’s mit dem ganz, ganz billigen aus dem Supermarkt. Essig wirkt effizient gegen Kalk im Badezimmer. Verdünnt man ihn in warmem Wasser, kann man damit auch Böden, Fenster und Toiletten putzen. Ein mit Essig getränktes Tuch ist ein Geheimtipp, um Sofas zu reinigen. Einfach das Tuch auf die Couch legen und ausklopfen – das nimmt den Staub auf und frischt zugleich die Farbe auf.
  2. Zitronensäure. Zitrone und Zitronensaft kann ebenfalls als Kalklöser verwendet werden. Auch als Fettlöser ist die Zitrone wunderbar geeignet. Ein paar Zitronenscheiben in der Wäsche wirken zudem wahre Wunder als Bleichmittel bei angegrauter Wäsche. Zitronensaft wirkt auch gegen Grasflecken in Textilien, wenn man die Stelle damit einreibt und dann auswäscht.
  3. Natriumcarbonat. Natriumcarbonat ist ein Bestandteil von Soda und Backpulver. In Wasser aufgelöst löst es angebrannte Schichten von Pfannen und Töpfen. Auch Ablagerungen in Toiletten lassen sich effizient mit Backpulver entfernen. Einfach ein Säckchen voll Backpulver in die Toilette streuen, einwirken lassen und mit der Klobürste nacharbeiten. Auch verstopfte Abflüsse lassen sich mit Backpulver beheben.
  4. Salz. Fensterscheiben glänzen mehr, wenn dem Wasser etwas Salz beigemengt wurde. Verschmutze Backöfen lassen sich wunderbar mit Salz reinigen, indem man es auf die verschmutzten Stellen streut, erhitzt, bis es braun wird, und dann mit einem Lappen abwischt.

Mehr zum Thema Leben

Diese Kategorie beschäftigt sich mit allem, was das tägliche Leben berührt, um dieses nachhaltiger und umweltfreundlicher zu gestalten. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Quelle: Artikel auf salzburg24.at; Artikel auf mehr-luft.at

Fotos: pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*