TrackYourDose
TrackYourDose
App zur Ermittlung der persönlichen Strahlenbelastung.

Die App TrackYourDose (für iPhone, iPad und iPod) des Start-ups Esooka ermöglicht es, die alltägliche Strahlenbelastung zu ermitteln und den Überblick über die eigene effektive Dosis zu behalten. Besonders interessant ist dies für Vielflieger oder Menschen, die sich häufig Röntgen- bzw. CT-Untersuchungen unterziehen müssen. Die wissenschaftliche Grundlage zur TrackYourDose liefert die Forschungstätigkeit der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB).

Strahlenbelastung aus natürlichen und künstlichen Quellen

 

Wir alle sind ionisierender Strahlung ausgesetzt. Die natürliche Strahlenbelastung hier unten auf der Erde ist normalerweise so gering, dass es nicht gesundheitlich bedenklich ist. Zur natürliche Strahlung gehört die Höhenstrahlung in der Atmosphäre durch kosmische Strahlung oder die terrestrische Strahlung z. B. aus radioaktivem Gestein. Ja, wir nehmen auch durch Lebensmittel und Tabak Strahlung zu uns und atmen sie sogar mit der Umgebungsluft ein. Künstliche Quellen ionisierender Strahlung sind z.B. Röntgen- und CT-Geräte oder kerntechnische Anlagen. Eine erhöhte Strahlenbelastung liegt z. B. auch um Anlagen zur Förderung und Nutzung von Kohle und Erdöl vor.

Strahlenmonitoring mit TrackYourDose auf Flugreisen

 

screen322x572-4

In Flughöhe ist die Strahlung um den Faktor 100 höher als auf der Erde. Seit 1997 untersucht die PTB diese Strahlung und hat mathematische Modelle zur Ermittlung der Strahlendosis in Flughöhe über den ganzen Globus entwickelt. Auf dieser Grundlage stellt Esooka die App TrackYourDose einem breiten Publikum zum persönlichen Strahlenmonitoring auf Flugreisen zur Verfügung. Die App fragt Start- und Zielflughafen sowie das Reisedatum ab und bezieht in die Berechnungen Daten zur Sonnenaktivität der Universität Oulu in Finnland ein, um die Strahlenbelastung auf der jeweiligen Flugroute zu ermitteln.

TrackYourDose ermittelt alltägliche Strahlenbelastung

 

screen322x572-5

TrackYourDose ermittelt die alltägliche Strahlenbelastung in Abhängigkeit zum Wohnort bzw. Aufenthaltsort. Mittels GPS wird der Standort dabei ermittelt. Orstabhängige Messdaten zur ionisierenden Strahlung sind in einer Datenbank hinterlegt. Derzeit verfügt TrackYourDose über Karten, welche die Verteilung terrestrischer Strahlung in Deutschland und den USA zeigen. Für alle anderen Länder werden Mittelwerte herangezogen. Auch für die Strahlenexposition durch Nahrung und Umgebungsluft werden Mittelwerte der verschiedenen Länder benutzt, genauso wie für Röntgen- und CT-Untersuchungen oder für den täglichen Zigarettenkonsum, den man ebenso in der App vermerken kann. Mit TrackYourDose kann man somit ganz einfach seinen persönlichen Strahlenpass führen.

TrackYourDose ist im iTunes Store erhältlich:

https://itunes.apple.com/de/app/trackyourdose/id909216331?mt=8

 

Quellen:

Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB): Die App für Vielflieger und Strahlungsbewusste. PTB vergibt Lizenz zur Berechnung der Strahlendosis an Start-Up. 14.04.2015. http://www.ptb.de/de/aktuelles/archiv/presseinfos/pi2015/pitext/pi150414.html (zuletzt aufgerufen: 16.04.2015).

http://www.esooka.de

Bilder: esooka.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*