Energieverbrauchs-Etiketten: Wie viel Energie verbrauchen Hausgeräte? Die Energieeffizienzetikette gibt Aufschluss über den Energieverbrauch der Geräte. Beim Kauf eines neuen Gerätes zählen nicht nur der Anschaffungspreis sondern auch die langfristig anfallenden…

Energieverbrauchs-Etiketten: Wie viel Energie verbrauchen Hausgeräte?

Die Energieeffizienzetikette gibt Aufschluss über den Energieverbrauch der Geräte. Beim Kauf eines neuen Gerätes zählen nicht nur der Anschaffungspreis sondern auch die langfristig anfallenden Kosten für Strom und Wasser. Mit Hilfe der Etikette sehen Konsumenten den Energieverbrauch auf einen Blick. Die Werte sind EU-weit genormt und erleichtern den Gerätevergleich. Daneben bietet die Energieverbrauchsetikette Informationen über Fassungsvermögen, Wasch- und Reinigungsleistung, Schleuderleistung, Trockenwirkung und Geräuschentwicklung.

A+ und A++ für besonders sparsame Kühl-/Gefriergeräte

Viele Modelle sind sparsamer als die beste Energieeffizienzklasse A. Kühl-/Gefriergeräte dürfen ein A+ tragen, wenn Sie um ein Viertel unter den Anforderungskriterien für Energieeffizienzklasse A liegen. Geräte mit einem doppelten Plus, A++, liegen sogar um 45 Prozent darunter.

Achtung: Das kann die Energieverbrauchsetikette nicht

Die Energieverbrauchsetikette gibt nicht Aufschluss über die Qualität des Hausgerätes. Bei der Kaufentscheidung für ein Hausgerät sollte daher nicht nur die Energieverbrauchsklasse entscheiden, sondern Leistung, Ausstattung und Verarbeitung des Gerätes sowie die Serviceleistungen der Hersteller. Denn diese Faktoren bestimmen letztendlich, ob die Benützer mit ihren neuen Hausgeräten zufrieden sind.

Quelle
www.bewusst-haushalten.at