Apple Park Campus Cupertino
Apple Park Campus Cupertino
Neuer Firmensitz in Cupertino wurde im September fertig.

Apple krönt sich seit Jahren mit einem Erfolg nach dem anderen. Dass folglich die Firmengebäude aus sämtlichen Nähten zu platzen drohten, erstaunt ob der steigenden Nachfrage nach den beliebten und stylischen Produkten wohl kaum. Ein neues Firmengebäude wurde schon vor Jahren notwendig. Nun wurde der Traum des 2011 verstorbenen Firmengründers Steve Jobs Wirklichkeit.

Mit dem neuen Apple Campus in Cupertino entstand Raum für 12000 Arbeitsplätze. Angelegt ist das Gebäude, das zeitgleich mit der Präsentation des neuen iPhones mit Mitte September in Betrieb ging, in einer futuristischen Ringstruktur, die, so lauteten Jobs Pläne noch vor seinem Tod, die Grenzen zwischen Natur und Gebäude verschwinden lässt und an ein Raumschiff erinnern soll, schreibt wired.com. Und, wie immer, wenn es um die Vorstellungen des charismatischen und visionären Unternehmers geht, sollte das Gebäude nicht irgendeine beliebige, langweilige Arbeitsstätte werden, sondern nicht weniger als „das beste Bürogebäude der Welt“, wie Jobs zitiert wird.

Hier beschreibt Steve Jobs seine Pläne für den „Ring“ (auf Englisch):

Seit Juni arbeiten die Apple-Angestellten nun in dem neuen Gebäude, das von viel – künstlich angelegter – Natur umgeben ist. Aufgeschüttete Hügel schotten das Areal von den am stärksten befahrenen Straßen ab, Hunderte Bäume wurden um den „Ring“ herum extra gepflanzt. Im Inneren befindet sich ein 100.000 Quadratmeter großer Fitnessbereich für die Angestellten sowie ein zweigeschossiger Yoga-Bereich.

Ein Fernsehbeitrag zum neuen Apple Campus auf CBS (auf Englisch):

Doch auch Kritik heimste sich das Unternehmen mit dem gigantischen Bauwerk ein. Seit Steve Jobs Tod habe Apple zwar eine Reihe Neuerung bei seinen Produkten präsentiert, jedoch keine einzige bahnbrechende Neuerung auf den Markt gebracht, was eine 5-Millarden-Dollar-Investition in den Bau des Gebäudes auch vor den Aktionären etwas schwer argumentierbar mache. So oder so: Vom Unternehmen Apple ist die Öffentlichkeit längst gewohnt, dass es neue Standards setzt. Dazu gehört ohne Zweifel auch das neue Firmengebäude, in dem sicher wieder viele spannende neue Ideen entstehen werden.

Drohnenflug über den Apple Park im Abendlicht:

 

Mehr zu Architektur

Wir berichten über architektonische Fortschritte, unterschiedliche Baumaterialien und Entwicklungen in Richtung umweltfreundlicher Bauweisen. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Quelle: Artikel auf macworld.co.uk; Artikel auf wired.com

Foto: shutterstock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*