Pflanzenrettung durch Vermittlung oder Pflanzenklappe.

Botanoadopt setzt sich für einen „verantwortungsvollen Umgang mit pflanzlichem Leben“ ein. Die Pflanzenretter vermitteln ungeliebte und vernachlässigte Pflanzen an neue Besitzer. Die von Botanoadopt erfundene Pflanzenklappe ermöglicht dabei ein anonymes Abgeben von Fikus, Kaktus und Co.

 

 

Pflanzenadoption mit Botanoadopt

Die Anzeigen auf der Website von Botanoadopt lesen sich wie Vermittlungsanzeigen vom Tierheim, wie z.B.: „Green Ocean“ ist 22 Jahre alt und ca. 2 Meter hoch. Vom Licht kann er nicht genug bekommen und er hat im Laufe der Jahre eine Technik entwickelt, sich wellenartig dem Licht zuzuwenden“. Über die Seite „Glücklich vermittelt“ kann man dann nachverfolgen, welches neue Zuhause Green Ocean und seine Kollegen bald gefunden haben. Denn über die Website von Botanoadopt kann man Pflanzen, die man entweder nicht mehr will oder mit deren Pflege man nicht zurechtkommt, zur Adoption freigeben, hauptsächlich in Deutschland, aber auch in Nachbarländern wie Österreich und der Schweiz.

Die Philosophie hinter der Idee von Botanoadopt ist, dass Pflanzen Lebewesen mit eigener Wahrnehmung sind und die Lebensgrundlage auf unserem Planeten bilden. Nachhaltig ist die Pflanzenadoption, da sie die Energie spart, die zu Aufzucht, Pflege, Transport und Vermarktung neuer Pflanzen nötig ist. 2017 wurde Botanoadopt so auch mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet.

Pflanzen retten mit der Pflanzenklappe

Wer eine Pflanze abzugeben hat, kann sie mit Foto und Beschreibung auf der Website einstellen. Wer seine Pflanze lieber anonym abgeben möchte, kann sie in der von Botanoadopt erfundene Pflanzenklappe abgeben. Diese wird temporär an bestimmtem Standorten installiert. Ort und Termine erfährt man über die Website. Darüber hinaus gibt es permanente Adoptionsbüros in Gießen und in Frankfurt.

Eine Pflanzenadoption ist kostenfrei. Die Währung ist sozusagen die Verantwortung, die man übernimmt. Außerdem wird erwartet, dass zweimal im Jahr Fotos vom Schützling in seinem neuen Zuhause an das Projekt gesendet werden. Auf der Website des Projektes finden sich Informationen über Sonderaktionen, wie mobile Adoptionsbüros, und auch alles rund ums Pflanzenwissen. Botanoadopt ist ein Projekt des Künstlerduos 431art

Weitere Informationen auf der Website: botanoadopt.org

Bild: © Martina Liel

Martina Liel ist Germanistin (M.A.) und arbeitet seit 2009 als freie Texterin und Autorin mit den Schwerpunkten Nachhaltigkeit und Healthcare. Seit 2013 bloggt sie über ein Leben mit Endometriose, einer chronischen Erkrankung, bei der ein nachhaltiger und gesunder Lebensstil eine wesentliche Rolle spielt. Ihr Buch “Nicht ohne meine Wärmflasche – Leben mit Endometriose” ist im März 2017 erschienen.

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*
*