Wohnen im Einklang mit der Natur.

Das Österreichische Start-up „Wohnwagon“ schafft mit seinen Wohnwagen aus nachhaltigen Materialien und der möglichen autarken Energie- und Wasserausstattung eine zukunftsfähige Wohnform und setzt zugleich ein politisches wie philosophisches Statement: Weniger ist mehr!

Wohnwagon – Wohnform der Zukunft

 

Der Wohnwagon ist die Antwort auf Problematiken wie zunehmende Verstädterung, steigende Mietpreise und steigender Ressourcenverbrauch. Der Anspruch dabei ist, einerseits verantwortungsvoll mit der Umwelt umzugehen als auch den eigenen Bedürfnissen entgegenzukommen. Dies sieht das Star-up mit den 25 Quadratmeter stilvollem, hochwertigen Wohnraum gegeben, der auf das Wesentliche reduziert ist, ohne auf Komfort verzichten zu müssen.

Wohnwagon innen 1

Der Wohnwagon wird zum Großteil aus Holz hergestellt. Dabei kommen keine giftigen Lacke zum Einsatz, sondern nur natürliche Öle. Andere eingesetzte Materialien können wiederverwendet, umgebaut oder kompostiert werden. Bei der Fertigung arbeitet man mit regionalen Partnern, die ebenso auf Ressourcenschonung setzen.

Autarkie und geschlossene Kreisläufe

 

Wohnwagon

Bisher gibt es drei Varianten des Wohnwagons, die modular aufgebaut sind und individualisiert werden können. So kann man sich auch das Ausmaß der Autarkie wählen, vom Wagen, den man einfach an das bestehende Netz anschließt bis hin zur Variante mit eigener Photovoltaikanlage, Bio-Toilette und Wasseraufbereitungsanlage.

Mit großen Fenstern, Terrasse und Markise bezieht man die Natur in seinen Wohnraum mit ein. Der Wohnwagon kann mit ausziehbarem Erker oder die mögliche Kopplung von zwei Wagons ganzjährigen Wohnraum für mehrere Personen bieten. Er kann auch als ökologisches Ferienhaus, mobiles Lokal, kleiner Seminarraum u.v.m. eingesetzt werden.
  
Website: www.wohnwagon.at

Quelle/Bildquelle: www.wohnwagon.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*