Ein Fahrradhelm aus Papier, der wirklich stabil und sicher ist. Gibt’s das?

Isis Shiffer, eine Designstudentin aus New York hat sich Gedanken darüber gemacht, wie sie, als Nutzerin öffentlicher Bike-Sharing Räder, ihren Kopf vor Verletzungen schützen kann. Natürlich kann man immer einen eigenen Fahrradhelm mit sich tragen, aber das ist manchmal etwas unpraktisch, da sie sich oft nicht in Taschen oder Rucksäcken verstauen lassen. Shiffer hat sich aber eine praktische Lösung einfallen lassen, ein faltbarer Fahrradhelm aus Karton. Obwohl sich dieser Helm zusammenfalten lässt, ist er dennoch stabil und schütz seinen Träger vor Kopfverletzungen.

Der mit dem Dyson Design Award ausgezeichnete Helm ist außerdem biologisch abbaubar. Er besteht aus Karton und soll mit einer Wachsschicht wasserabweisend gemacht werden, damit man ihn auch an regnerischen Tagen verwenden kann. Die einzelnen Kartonbögen sind so zusammengeklebt, dass beim Auffalten ein Bienenwaben-artiges Muster entsteht, dadurch erhält der Helm seine Festigkeit. Wenn der Helm zusammengefaltet ist, ist er etwa so groß wie eine Banane. Shiffer möchte den Helm, wenn er dann in den Verkauf geht, noch mit einem Indikator ausstatten, der einem anzeigt, wann man den Helm recyceln und einen neuen kaufen sollte.

Isis Shiffer ist derzeit dabei mit potentiellen Partnern über Produktion, Marketing und Vertrieb des EcoHelmets zu verhandeln. Wenn es soweit ist, soll der Helm um rund fünf Euro verkauft werden. Er könnte zum Beispiel in Automaten direkt bei Bike-Sharing Stationen angeboten werden, sodass man, auch wenn man spontan ein Fahrrad ausleiht, die Möglichkeit hat seinen Kopf zu schützen. Gibt man das Fahrrad dann wieder bei der nächsten Station zurück, kann man den Helm einfach zusammenfalten und in die Tasche stecken. Die junge Designerin träumt davon, dass ihre Erfindung bald überall auf der Welt, wo es Bike-Sharing Programme gibt, erhältlich ist.

Wer öfter in Wien mit dem Rad fährt, weiß wie schnell man in brenzlige Situationen kommen kann, viele tragen deshalb schon einen Fahrradhelm. Was ist aber mit denen die spontan ein City Bike ausleihen und keinen eigenen Helm dabei haben? Da wäre es doch bestimmt praktisch, wenn sich neben den Ausleihstationen auch gleich ein EcoHelmet-Verkaufsautomat befinden würde.

Mehr zu Mobilität

In dieser Kategorie sammeln sich Innovationen rund um den Einsatz von Solarenergie, Windkraft und Elektromobilität sowie Beiträge zur Förderung der Sicherheit im Straßenverkehr. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Bild: EchoHelmet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*