„Kostenlos Reparieren statt Wegschmeißen“ heißt es bei jedem Fix it-Termin von Energieleben.at. Dieses Wochenende ist nun die Nachhaltigkeitsmesse „Biorama Fair Fair“ im Wiener Museumsquartier Schauplatz der Wiedergeburt zahlreicher Haushalts- und Elektrogeräte.

Freitag Mittag, 12 Uhr, öffnet die Messe. Es regnet, der Himmel ist grau. Trotzdem stehen schon eine halbe Stunde später die ersten Besitzerinnen und Besitzer kaputter Geräte mit ihren Schätzen bei der Fix it-Anmeldung. Noch sind es nicht so viele, es geht zügig.

Georg hat seinen Akkuschrauber mitgebracht. Dieser sieht aus wie neu, ist es de facto auch, hat aber nie wirklich funktioniert. Zuletzt lag er im Keller. Und siehe da: der Schrauber ist okay, die Ladestation entpuppt sich als das eigentliche Sorgenkind. Sie muss ersetzt werden.

Yvonne ärgert seit Wochen das Kassettendeck ihrer Musikanlage. Es macht keinen Mux mehr. Dennoch soll ihm der Weg alles Irdischen erspart bleiben. Vorerst zumindest. Der Regen hat die Pensionistin davon abgehalten, das Gerät gleich mitzunehmen, doch die Chance auf einen guten Ratschlag lässt sie sich nicht entgehen. Schnell zeigt sich: Ferndiagnosen sind schwierig. Yvonne zieht los, um das Deck zu holen. Eine halbe Stunde läuft es wieder.

Leila brachte es nicht übers Herz, ihren Staubsaugerroboter zum Müll zu geben. Zu gut hat er in den letzten Jahren gedient. Doch die vielen Katzenhaare dürften ihm zugesetzt haben. Auch hier eine Überraschung bei geöffnetem Gehäuse: ein gebrochenes Verbindungsstück entlastet das Haustier.

Gegen 15 Uhr haben die drei Handwerker der HausGeräteProfis bereits eine Reihe von Fällen abgehakt. Und sie zeigen Stück für Stück, was sie drauf haben. Im Schnitt sind rund zwei Drittel alle Geräte schnell und unkompliziert instand gesetzt, häufig sogar ohne viel Material. Mit seinem Einsatz beweist das Team fleissig und gelassen die blinden Flecken der allgegenwärtigen Konsum- und Wegwerfkultur. „Man mag das nicht glauben, aber in vielen Fällen ist’s wirklich nur ein Handgriff“, grinst „Geräte-Doktor“ Nebo Gizdavic und zerlegt dabei auf seinem OP-Tisch eine Espressomaschine. „Letzthin hat mir jemand einen Plattenspieler gebracht. Da war nur der Riemen heruntergefallen. Aufgemacht. Riemen wieder rauf. Fertig.“ – So einfach kann es sein, ein zweites Leben zu schenken.

Lust bekommen, eigene Schätze zu reanimieren? Fix.it-Termine finden unregelmäßig, mehrfach im Jahr statt und werden auf Energieleben.at und in den Medien der Wien Energie rechtzeitig angekündigt. Wer aktuell ein reparaturbedürftiges Haushalts- oder Elektrogerät sein eigen nennt, hat dieses Wochenende noch die Chance, es zum Fix it-Stand auf der Biorama Fair Fair zu bringen. Und abgesehen davon, dass damit das technische Problem sehr wahrscheinlich schnell und unkompliziert gelöst sein wird, bietet die Biorama Fair Fair im und vor dem MQ lässige – und leckere – Angebote für die Wartezeit. – Tipp: Nicht entgehen lassen!

Zeiten:

Freitag, 11. Juli, 12 – 21 Uhr,
Samstag, 12. Juli, 12 – 21 Uhr,
Sonntag, 13. Juli, 12 – 18 Uhr;
MQ Museumsquartier Wien, Ecke Mariahilfer Straße.

Zur Info:

Um jedem Besucher eine faire Chance zu geben, wird pro Person nur ein Gerät entgegengenommen. Es kann sein, dass wir eine halbe Stunde vor Veranstaltungsende einen Annahme-Stopp machen müssen, um alle bereits entgegengenommenen Geräte noch bearbeiten zu können. Wir bitten um Verständnis und empfehlen, eher früher am Tag zu kommen, da dann – wie die Erfahrung zeigt – Wartezeiten meist kürzer sind.

Fotos: Muresanu, Kondratiuk, Demmel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*