Fotocredit: Pixabay/tookapic
Fotocredit: Pixabay/tookapic
Auch im Winter kannst du deinem Hobby nachgehen. Dafür verlagerst du deinen „Garten“ einfach aufs Fensterbrett.

Garten, Terrasse oder Balkon sind längst eingewintert, draußen liegt vielleicht sogar schon Schnee. Zumindest die Temperaturen aber machen deutlich: Jetzt ist bei der Gartenarbeit erst einmal Winterpause angesagt. Doch das muss nicht sein. Wenn dir dein Lieblingshobby jetzt schon abgeht, kannst du dir sehr leicht behelfen, indem du deine Tätigkeit einfach nach drinnen verlegst.

Auch im Winter – oder besser gesagt: gerade im Winter – ist es wichtig, Vitamine zu sich zu nehmen. Ein bisschen frisches Grün ist also eine mehr als willkommene Abwechslung für unsere Ernährung. Gerade Kräuter wachsen auf dem Fensterbrett auch im Winter recht gut. Nimm dir einfach einen Blumentopf oder ein anderes passendes Gefäß und setzte Schnittlauch, Basilikum oder Petersilie ein. Beim Gefäß solltest du natürlich darauf achten, dass es ein Loch im Boden hat, damit das Wasser beim Gießen abfließen kann und keine Staunässe entsteht.

Du kannst auch Gemüse, wie die Ansätze von Karotten, Pastinaken, Zwiebeln oder Chalotten in die Erde legen und diese austreiben lassen. So kannst du auch im Winter ein bisschen frisches Grün genießen. Und vor allem: du kannst auch im Winter Spaß am Gärtnern haben!

Quelle: gartenhaus.at: „Gärtnern im Winter: Holen Sie sich Ihren Garten ins Haus

Foto: Pixabay/tookapic


 

Mehr zum Thema Garten

In dieser Kategorie vermitteln wir alles, was du zum Thema Garten und dessen tierischen Bewohnern wissen musst. Von nützlichen Tipps bis hin zu aufschlussreichen Fakten. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*