Der Austausch der herkömmlichen Leuchtstoffröhren gegen energiesparende LED-Leuchtmittel soll mehr als 830.000 Kilowattstunden pro Jahr einsparen.

Leuchtstoffröhren können wahre Stromfresser sein. Nachdem U-Bahnen 365 Tage im Jahr fahren und die Bahnsteigebeleuchtung generell eingeschaltet ist, kann man sich vorstellen wie viel Strom hier verbraucht wird. Nun sind die Wiener Linien dabei, die veralteten Leuchtstoffröhren auf energiesparende LED-Technik umzustellen.

Umstieg auf LED-Leuchtkörper im Gange

Die Bahnsteige der U3 sind bereits auf die stromsparenden LED-Leuchtkörper umgestellt und die U1 ist fast fertig. Mit den bereits 5.400 ausgetauschten Lampen erhofft man sich sagenhafte 830.000 Kilowattstunden einzusparen, damit kann man etwa 240 Wiener Haushalte eine ganzes Jahr über mit Strom versorgen.

Step by Step werden in Folge auch die anderen U-Bahn-Linien umgestellt. Daumen hoch für die nachhaltige Denkweise der Wiener Linien!

Andere Artikel von BioBella Stranzl

Bildrechte © www.Rudis-Fotoseite.de, pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*