Das richtige Sortieren und Entsorgen ist wichtig, doch wann und wie konfrontiert man seine Kinder am besten damit?

Sollten wirklich schon kleine Kinder mit dem Thema Mülltrennen und Entsorgung konfrontiert werden? Kann man von einem Volksschulkind verlangen, dass es Abfall bewusst und richtig trennt? Man kann sie zumindest langsam an das Thema heranführen, die einfachsten Dinge, wie Restmüll, Altpapier und Biomüll kann man ihnen schon früh beibringen.

1. Spielerische Umsetzung

Um es Kindern einfacher und interessanter zu machen, kann man das ganze wie eine Art Spiel anlegen. Dabei sollte man ihnen aber dennoch den ernsten Hintergrund erklären, denn das hilft ihnen den Sinn hinter diesem Handeln zu verstehen. Natürlich soll man dabei keine Umwelt- und Klimakatastrophenszenarien in den schillerndsten Farben aufmalen, aber vollkommen weichzeichnen muss man es auch nicht. Man kann den Kindern zum Beispiel direkt in der Natur zeigen und erklären, wie ökologische Systeme funktionieren und wie diese von außen beeinflusst und gestört werden können.

2. Fakten klarmachen

Wenn einem Kind klar ist, woher Papier eigentlich kommt, das heißt, dass es aus Holz erzeugt wird, und wenn es versteht, welche Rolle Bäume im ökologischen Gleichgewicht spielen, ist es auch leichter zu verstehen, wieso es wichtig ist Altpapier zu recyceln. Genauso sollte man dem Kind erklären, welche wertvollen Funktionen Bioabfälle erfüllen können, wenn sie richtig entsorgt werden. Auf für ein Kind verständliche Weise, kann man gut erklären wie organische Abfälle zu natürlichem Dünger oder Biogas werden können und was man mit Biogas alles machen kann.

3. Richtig trennen

Hat man Hintergründe erklärt und hat das Kind diese auch verstanden, sollte man auch noch sicherstellen, dass das BiomüllKind die unterschiedlichen Arten von Müll auch in die entsprechenden Behälter wirft. Dies kann man erleichtern, indem man sich gemeinsam überlegt, welche Farben die jeweiligen Mistkübel im eigenen Haushalt haben sollen und warum. Vielleicht hat ihr Kind ganz eigenen farbliche Assoziationen, wenn es an unterschiedliche Müllsorten denkt. Selbstgemalte Schilder können Kindern ebenfalls dabei helfen, sich zu merken was in welchen Behälter kommt. Mit ein paar Methoden und einer spielerischen Herangehensweise, geling es sicher, Kindern dieses doch so ernste Thema näherzubringen. Gleichzeitig können Kids und Eltern dann stolz sein, dass sie ihren Teil zur korrekten Müllentsorgung und somit zum Umweltschutz beitragen.

ARA, Altstoff Recycling Austria, hat auf seiner Website einen eigenen Bereich für Kinder, hier findet man umfangreiches Material. Eine Lernmappe mit wertvollen Tipps für Eltern und Pädagogen findet sich hier genauso wie Malvorlagen, Comics, Lieder, Spiel und Hörbücher. 

 

 

Mehr zum Thema Leben

Diese Kategorie beschäftigt sich mit allem, was das tägliche Leben berührt, um dieses nachhaltiger und umweltfreundlicher zu gestalten. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Bild: Pexels

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*