Das Great Barrier Reef hat innerhalb von fünf Jahren einen dritten großen Ausbruch der Korallenbleiche erlitten.

Ein Viertel des Korallenriffs wurde in diesem australischen Sommer bei dem am weit verbreitetsten Ausbruch, der jemals beobachtet wurde, stark gebleicht. Dies geht aus einer Analyse von Luftaufnahmen von mehr als 1.000 einzelnen Riffen hervor.

David Wachenfeld, Chefwissenschaftler der Great Barrier Reef Marine Park Authority, sagte, dass ein drittes Massenbleichereignis in fünf Jahren ein klares Signal dafür sei, dass das Meereswunder dringend Hilfe angesichts des Klimawandels fordert. Etwa 25% der Riffe waren stark gebleicht – was bedeutet, dass mehr als 60% der Korallen an jedem Riff gebleicht waren. Frühere Beobachtungen hätten gezeigt, dass das Bleichen in diesem Ausmaß zu einer hohen Sterblichkeit von Korallen führt.

Die Korallenbleiche ist eine Stressreaktion, die verursacht wird, wenn Korallen längere Zeit in Wasser verbringen dessen Temperatur über dem Durchschnitt liegt. Die Algen, die Nahrung liefern, und die Farbe der Korallen trennen sich vom Tier. Starkes Bleichen kann einige Korallen töten und andere schwächen. Korallen können nicht nur bleichen, sondern auch an einer unmittelbareren Hitzebelastung sterben, wenn die Temperaturen extrem werden.

Terry Hughes, Direktor des Kompetenzzentrums für Korallenriffstudien an der James Cook University, untersuchte Ende März neun Tage lang 1.036 Riffe aus einem Flugzeug. Hughes hat Karten veröffentlicht, die zeigen, dass 2020 in allen drei Abschnitten des Riffs – im Norden, in der Mitte und im Süden – starkes Bleichen aufgetreten ist. Dies war das erste Mal seit der ersten Massenbleiche im Jahr 1998.

Bereiche mit Hitzestress breiten sich aus, insbesondere in den zentralen und südlichen Gebieten, die bei Touristen beliebt sind. Die Meeresoberflächentemperaturen liegen in weiten Teilen des Riffs bereits über 1,5 Grad Celsius über dem Durchschnitt, und es bleibt noch ein Monat, bis die Temperaturen normalerweise ihren Höhepunkt erreichen. Bei mehr als zwei Drittel des Riffs lagen die Temperaturen bereits zwischen 2 Grad Celsius und 3 Grad Celsius über dem Durchschnitt.


Mehr über Energiepolitik

Die Kategorie Energiepolitik umfasst internationale Entwicklungen und Verbesserungen, um erneuerbare Energien zu fördern, Strom zu sparen und die Umwelt zu schützen. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Bild: Pexels