Basteln für Ostern
Basteln für Ostern
Es gibt so viele Ideen zum Osterbasteln mit Kindern – die meisten davon sind schnell und einfach umgesetzt und machen allen Spaß!

Bald kommt er Osterhase und in diesem Jahr ist alles anders als sonst – die Corona Krise hat uns fest im Griff und wir werden dieses Fest vorwiegend daheim verbringen. Wir basteln daher noch mehr als sonst und ich habe euch heute ein paar Ideen zum Osterbasteln mit Kindern mitgebracht, falls ihr noch Last-Minute Inspirationen braucht!

Basteln für Ostern
Basteln für Ostern, Fotocredit: Ulrike Göbl

Osterbasteln mit Kindern – die besten Ideen

Ostereier dekorieren

Eier können auf unterschiedlichste Art und Weise dekoriert und gefärbt werden. Einerseits können gekochte Eier eingefärbt und bemalt werden, die dann im Osternest landen. Doch auch ausgeblasene Eier werden gerne verziert und dienen dann als Dekoration für den Osterstrauch.

Es gibt so viele Arten Eier zu dekorieren, das Folgende ist daher ein kleiner Auszug und ist keineswegs eine vollständige Liste:

  • Eier mit natürlichen Farben einfärben (siehe zum Beispiel auch den Artikel hier)
  • Die Allerkleinsten bemalen die Eier sehr gerne mit Fingerfarben.
  • Nicht nur bemalen und färben könnt ihr die Eier, auch bekleben. Zum Beispiel mit Papierkugeln aus Seidenpapier, Blättern, Federn, Glitzersteinen…
  • So ähnlich wie bekleben ist auch die Serviettentechnik: das Ei wird mit Kleister bestrichen, eine dünne Lage Serviette darauf gelegt und nochmals mit Kleister darüber streichen.
  • Die Wachstechnik kannte schon meine Oma: mit heißem Wachs auf das Ei malen oder tropfen, dann erst färben. Das ausgekühlte Wachs vorsichtig vom trockenen Ei kratzen.
  • Das habe ich schon als Kind gerne gemacht: das Ei wird mit Kleister bestrichen und bunte Wollfäden rundherum gewickelt.

Dekoration basteln

Neben bunten Eiern stehen auch Hasen, Küken, Blumen und Schmetterlinge im Frühjahr hoch im Kurs. Hier nur einige Ideen:

  • Styropor- oder Holzkugeln könnt ihr mit Kleister bestreichen und mit gelber Wolle umwickeln. Dann noch Wackelaugen drauf kleben (oder Augen aufmalen, oder welche aus Papier aufkleben), einen Schnabel, eine Schnur zum aufhängen und schon habt ihr kleine Küken für den Osterstrauch (die Lampe etc. – wie die Küken aussehen sollen seht ihr am Bild oben)
  • Eine ganz einfache Möglichkeit: Osterbilder zum Aufhängen malen und basteln! Wir probieren gerne verschiedene Techniken aus, wie zum Beispiel mit einer Gabel durch die aufgestrichene Fingerfarbe fahren und Muster malen. Oder das Papier in eine Schachtel legen, Farbe darauf klecksen, Murmeln dazu in die Schachtel geben und die Schachtel bewegen. Die Murmeln rollen durch die Farbe und machen tolle Muster aufs Papier. Auch Papierkugeln aus buntem Papier aufkleben ist immer eine gute Möglichkeit. Die Motive bekommt sogar die unkreativste Mami hin: ein rundes Ei aufgemalt und los gehts, ein Küken im halben Ei und die Kinder sind zufrieden.

Alltägliche Basteleien anders verwendet

  • Am Bild unten seht ihr noch eine spontane Dekorationsidee, die wir erst kürzlich entdeckt haben: Bügelperlen! Bisher wusste ich nicht, was man mit diesen kleinen Kunstwerken anfangen soll. Und dann meinten meine Kinder einfach, wir sollen sie an der Lampe aufhängen. Sieht schön bunt aus und kann jahreszeitlich angepasst werden.
Basteln für Ostern
Basteln für Ostern, Fotocredit: Ulrike Göbl
  • Auch Fensterbilder sind immer eine gute Idee! Wir lieben Transparentpapier, daraus kann man wirklich schöne Sachen machen. Mein Liebling: auf Fotokarton die gewünschte Form malen und ausschneiden. Nun einen Rand lassen und das Innere auch ausschneiden, damit ihr nur noch den Rahmen habt. Transparentpapier mit Bastelkleister bestreichen, Papierschnipsel aufkleben (am besten klappt Seidenpapier) und trocknen lassen. Jetzt den Rand aufkleben und aufs Fenster kleben. Formen für Ostern sind einfache Hasen, Eier oder Küken. Für den ganzen Frühling eignen sich auch Schmetterlinge oder bunte Blumen.
  • Apropos Blumen: einfache Blumen aus Papier unten ans Fenster kleben,  um den Effekt einer blühenden Blumenwiese zu erzeugen. Die Blumen können beliebig dekoriert werden.

Eines noch zum Bastelkleister: wir machen den immer aus wenigen Zutaten selbst. Dazu 150g Mehl mit 0,5l Wasser aufkochen, bis eine dickflüssige Masse entsteht. Rühren, bis keine Klumpen mehr zu sehen sind. Und fertig ist der Kleister! Er hält übrigens luftdicht verschlossen im Kühlschrank etwa zwei Wochen.

Basteln für Ostern
Basteln für Ostern, Fotocredit: Ulrike Göbl

Mit selbstgemachten Osterkarten Freude bereiten

In diesem Jahr können wir unsere Familien leider nicht besuchen, daher haben wir uns eine kleine Überraschung überlegt. Wir haben selber Osterkarten gebastelt, die wir nun zusammen mit einer Kleinigkeit per Post verschicken. Die Karten könnt ihr auch wieder auf unterschiedlichste Arten basteln, verschiedene hier schon genannte Techniken anwenden (zB Papierschnipsel aufkleben, Serviettentechnik etc.) Ich habe einfach mit schwarzem Stift die Basics aufgemalt und die Kinder haben sie angemalt. Einfach, aber ich hoffe trotzdem, dass die Karten den Empfängern Freude bereiten!

Basteln für Ostern
Basteln für Ostern, Fotocredit: Ulrike Göbl

Ein paar zusätzliche Ideen hab ich noch für euch im Netz gefunden, zum Beispiel das einfache Hasen-Mobile der kleinen Botin, das ich euch hier schon kurz vorgestellt hab. Einfache Ostereier aus Papierstrohhalmen gibt es bei Who is Mocca. Ostereier natürlich färben, auch mit Mustern aus Schätzen der Natur, zeigt uns Birgit von Sucht das Glück. Und gleich fünf super leichte Bastelideen für Ostern gibt es bei Anja von Gänseblümchen Sonnenschein.

Mit diesen Ideen zum Osterbasteln mit Kindern sollte euch die nächsten Tage nicht langweilig werden! Ich wünsche euch viel Spaß beim Basteln und frohe Ostern!