Fotocredit: Shutterstock
Fotocredit: Shutterstock
In nur wenigen Stunden ist es soweit und ein gewisser berühmter Hase bringt unseren Lieben und uns gefärbte Eier und sich selbst in Schokoladenform.

 

Heute sind Eier unser Superstar!, Fotocredit: Energieleben Redaktion
Heute sind Eier unser Superstar!, Fotocredit: Energieleben Redaktion

Damit der Osterhase nicht die ganze Verantwortung alleine tragen muss, zeigen wir dir heute, wie du mit ganz natürlichen Färbemitteln schöne Ostereier zaubern kannst! Ein großer Vorteil von natürlichen Färbemitteln ist, dass du eventuell schon eines oder mehrere in deiner Küche findest.

Farbenlehre

Spinatblätter verleihen deinen Ostereiern ein frisches Grün, das perfekt für den Frühling ist!, Fotocredit: Energieleben Redaktion
Spinatblätter können deine Ostereier in ein frisches Grün färben, perfekt für den Frühling!, Fotocredit: Energieleben Redaktion

Bevor man loslegt, kann es nicht schaden, sich zu überlegen, in welche Schale sich die Eier denn werfen sollen. Knallige oder hochglänzende Farben, wie man sie oft im Supermarkt sieht, kann man sich vom natürlichen Färben zwar nicht erwarten, aber diese Farbnuancen haben definitiv ihren eigenen Flair und sprühen nur so mit Charme!

  • Rot: Rote Beete
  • Orange: Karottensaft oder Chili-Pulver
  • Gelb: Kurkuma
  • Himmelblau: Rotkraut
  • Grün: Spinatblätter
  • Goldenes Braun: Schale von gelben Zwiebeln
  • Dunkles Braun: Kaffeesatz
Kurkuma verleiht Eiern die Farbe der Sonne!, Fotocredit: Energieleben Redaktion
Kurkuma verleiht Eiern die Farbe der Sonne!, Fotocredit: Energieleben Redaktion

Wie färbe ich richtig?

  1. 250ml Wasser zum Kochen bringen.
  2. Deinen Farbstoff hinzufügen.
  3. Hitze zurückdrehen und bei niedriger Temperatur 30 Minuten lang köcheln lassen.
  4. Wenn die Flüssigkeit des Wassers schön Farbe angenommen hat, diese in einem Glas abfüllen und für 2-3 Stunden abkühlen lassen. 
  5. Dann wird’s ernst: Zwei Esslöffel Essig in der Färbeflüssigkeit verrühren und 3 hart gekochte Eier einlegen.
  6. Glas verschließen und über Nacht im Kühlschrank stehen lassen – manchmal kann es für den gewünschten Farbeffekt noch etwas länger dauern.
  7. Eier ordentlich trocknen lassen.
  8. Für noch mehr Glanz, komplett getrocknete Ostereier mit etwas pflanzlichen Öl einreiben.

Anregungen und Tipps

Wachteleier sind wunderschön gesprenkelt und verleihen jeder Ostertafel einen elegant-rustikalen Touch!, Fotocredit: Energieleben Redaktion
Wachteleier sind wunderschön gesprenkelt und verleihen jeder Ostertafel einen elegant-rustikalen Touch!, Fotocredit: Energieleben Redaktion

Generell kannst du alle Eier zum Färben benutzen, wobei es mit Eiern in weißer Schale natürlich besser funktioniert.

Damit deine Eier die Farbpigmente besser aufnehmen können, kannst du sie vor dem Färben noch für 30 Minuten in ein lauwarmes Essig- und Wasserbad legen. 

Es müssen nicht immer Hühnereier sein: Wir sind ein großer Fan von niedlichen Wachteleiern, die von Natur aus schon hübsch gesprenkelt sind und somit wunderbar zu einem rustikalen Ostergedeck passen.

Wenn du dir das Auskochen sparen willst, kannst du auch roten Traubensaft als Färbemittel verwenden, um deine Eier in ein hübsches Blau zu hüllen.

Für noch mehr Dekorationsspaß kannst du nach dem Färben mit Zitronensaft Muster auf deine Eier malen. Das geht am besten mit einem Pinsel, funktioniert aber auch gut mit Wattestäbchen.

Wunderschön ist es auch, wenn man die Silhouette von Blättern aus der Natur als Deko für die Ostereier nutzt. Vor dem Färben einfach das ausgewählte Blatt auf dem Ei platzieren, in eine Nylon-Strumpfhose einwickeln und diese zuknoten, damit nichts verrutscht. Die Strumpfhose sollte natürlich zuvor auf die benötigte Größe zugeschnitten werden. Sobald alles gut vorbereitet ist, die Eier wie gewohnt färben und danach zum Trocknen aufhängen. Achtung: Erst aus der Strumpfhose herausziehen, wenn das Ei fast schon komplett trocken ist. Nun kannst du auch das Blatt entfernen und auf deine wunderschönen Ostereier stolz sein! 

Frohe Ostern!, Fotocredit: Energieleben Redaktion
Frohe Ostern!, Fotocredit: Energieleben Redaktion

Energieleben wünscht allen Leserinnen und Lesern ein frohes Osterfest!

Quellen: allrecipes.com & t-online. de

 

Mehr zum Thema Leben

Diese Kategorie beschäftigt sich mit allem, was das tägliche Leben berührt, um dieses nachhaltiger und umweltfreundlicher zu gestalten. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.