Peer-to-Peer Smart Village Grid macht das Teilen von Solarenergie möglich.

Viele Hausbesitzer in Bangladesch haben sich in den letzten Jahren bereits eigene Solardachanlagen zugelegt, doch nicht alle können sich das leisten und viele, vor allem im ländlichen Raum, leben deshalb immer noch ohne Strom, da es keinen Anschluss ans nationale Stromnetz gibt. Gleichzeitig geht viel Solarenergie, die ihn Hausdachanlagen produziert wird, verloren. In Zeiten in denen mehr Energie produziert als verbraucht wird, die Speicher aber bereits vollgeladen sind, geht viel Energie ungenutzt verloren. Verbindet man aber mehrere Haushalte, egal ob sie selbst eine Dachanlage haben oder nicht, und ermöglicht ihnen Solarenergie zu teilen, kann man diesen Energieverlust deutlich verringern.

Das Unternehmen ME SOLshare, das seinen Sitz in Dhaka/Bangladesch hat, hat ein Konzept entwickelt, welches sich Swarm-Electrification nennt. Das Konzept ist denkbar einfach, Haushalte werden direkt miteinander verbunden, Überschussenergie aus Dachsolaranlagen wird in ein lokales Mikro-Netzwerk eingespeist, wer Energie benötigt, kann sie beziehen. Der Kauf und Verkauf von privat produzierter Solarenergie wird mittels automatischem Kontrollsystem geregelt. Wer eine eigene Solaranlage hat, kann also Strom in dieses Smart Village Grid einspeisen und auch wer sich keine eigene Anlage leisten kann, kann so günstig Strom beziehen.

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2lmcmFtZSB0aXRsZT0mcXVvdDtZb3VUdWJlIHZpZGVvIHBsYXllciZxdW90OyBjbGFzcz0mcXVvdDt5b3V0dWJlLXBsYXllciZxdW90OyB0eXBlPSZxdW90O3RleHQvaHRtbCZxdW90OyB3aWR0aD0mcXVvdDs2MDAmcXVvdDsgaGVpZ2h0PSZxdW90OzMzOCZxdW90OyBzcmM9JnF1b3Q7Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vZW1iZWQvcmpRbldtZjJ1ZVU/d21vZGU9dHJhbnNwYXJlbnQmYW1wO2FtcDtmcz0xJmFtcDthbXA7aGw9ZW4mYW1wO2FtcDttb2Rlc3RicmFuZGluZz0xJmFtcDthbXA7aXZfbG9hZF9wb2xpY3k9MyZhbXA7YW1wO3Nob3dzZWFyY2g9MCZhbXA7YW1wO3JlbD0xJmFtcDthbXA7dGhlbWU9ZGFyayZxdW90OyBmcmFtZWJvcmRlcj0mcXVvdDswJnF1b3Q7IGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiZndDsmbHQ7L2lmcmFtZSZndDs=

SOLshares Swarm-Electrification Konzept bringt viele Vorteile mit sich. So sind Haushalte die weder an das nationale Netz angeschlossen sind, noch eine eigene Solaranlage haben, nicht länger auf teure Alternativen wie Kerosin oder Autobatterien angewiesen. Dies bringt natürlich auch ökologische Vorteile mit sich, da zum Bespiel viel weniger CO2-Emissionen verursacht werden. Gleichzeitig verbessert ein zuverlässiges Energienetz die sozioökonomische Situation für die Bewohner solcher Regionenbarb Dinge die für uns vollkommen selbstverständlich sind, wie die Beleuchtung von Klassenräumen oder die Verwendung verschiedenster (Kommunikations-)Geräte, werden dadurch möglich.

SOLshares Konzept der Schwarm-Elektrizität ist wirklich einfach, aber dennoch genial und kann die Lebensbedingungen vieler Menschen in weniger entwickelten Regionen der Welt deutlich verbessern. Diese Tatsache hat SOLshare auch bereits mehrere Preise und Auszeichnungen eingebracht, so zum Beispiel den BestClimatePractices Award 2014 oder den Intersolar Award 2016.

 

B_bildleiste_good-news_03

Mehr über Energiepolitik

Die Kategorie Energiepolitik umfasst internationale Entwicklungen und Verbesserungen, um erneuerbare Energien zu fördern, Strom zu sparen und die Umwelt zu schützen. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Bild: Wien Energie/ Michael Appelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*