Diese Liste hat die amerikanische Environmental Working Group (EWG) ausgearbeitet.

Du willst dich möglichst gesund und abwechslungsreich ernähren? Kein Problem. Die Liste, die die amerikanische Environmental Working Group (EWG) ausgearbeitet hat, kann dir helfen, die richtigen Kaufentscheidungen zu treffen. Diese hat nämlich all jene Obst- und Gemüsesorten aufgelistet, die am stärksten – und am wenigsten stark – mit Pestiziden belastet sind.

Damit du einen besseren Überblick hast, haben wir die Top-Lebensmittel für dich auch hier aufgelistet. Wichtig: Es geht hier ausschließlich um die Belastung mit Pestiziden, nicht um den Nährwert oder den ökologischen Fußabdruck der jeweiligen Obst- und Gemüsesorten! (Und es geht auch ausschließlich um Lebensmittelproben, die in den USA genommen wurden). Und natürlich handelt es sich bei all den Obst- und Gemüsearten um solche, die industriell produziert wurden, und nicht etwa um solche aus biologischem oder gar aus eigenem Anbau. Hier kann der Anteil der Pestizide natürlich stark variieren.

Die am stärksten mit Pestiziden belasteten Lebensmittel:

  1. Erdbeeren
  2. Spinat
  3. Nektarinen
  4. Äpfel
  5. Weintrauben
  6. Pfirsiche
  7. Kirschen
  8. Birnen
  9. Tomaten
  10. Stangensellerie
  11. Kartoffel
  12. Paprika

Quelle:

Artikel auf treehugger.com;

Liste auf ewg.org

Fotos: Pixabay


Mehr über Ernährung

Diese Kategorie umfasst Wissenswertes über Gemüse, Obst, nachhaltige Supermärkte, schädliche Inhaltsstoffe, Bio-Produkte und vieles mehr. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

 

1 Kommentar

  1. Ist das eine amerikanische Studie – vorgenommen von EWG, die Proben an amerikanischen Lebensmitteln vorgenommen hat? Oder wurde die weltweit durchgeführt und betrifft auch österreichische LM?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*
*