Fotocredit: Pixabay/EME
Noch so viele Wochen Ferien! Doch was tun, damit keine Langeweile aufkommt? Wir haben die besten Tipps für dich gesammelt, was du mit deinen Kindern unternehmen kannst.

Neun Wochen Ferien sind es zwar nicht mehr. Doch die Zeit kann dennoch ganz schön lang werden für die Kids. Natürlich fördert ein bisschen Langeweile die Kreativität von Kindern ganz besonders. Doch gemeinsame Unternehmungen machen besonders Spaß. Wir haben einige Tipps für dich gesammelt, die deinen Kindern ganz bestimmt gefallen werden.

So machen die Ferien richtig Spaß

  1. Nachtwanderung. Jetzt wird’s richtig spannend und vielleicht sogar ein bisschen gruselig: In der Dunkelheit hört und fühlt sich die Welt nämlich gleich ganz anders an. Wer besonders mutig ist, geht in den Wald. Dort gibt es besonders viele Geräusche zu hören. Natürlich darf die Taschenlampe oder Stirnlampe nicht fehlen. Doch probiert unbedingt, sie auch auszuschalten und zumindest ein paar Schritte in völliger Dunkelheit zu gehen!
  2. Ein Lagerfeuer machen. Feuer übt eine ganz besondere Anziehungskraft aus – nicht nur auf Kinder, sondern auch auf Erwachsene. Besonders Spaß macht ein Lagerfeuer, wenn man in einer Gruppe darum herum sitzt und Steckerlbrot oder Würstel grillt und Lieder singt. Natürlich braucht es dafür den richtigen Platz. Erkundige dich vorher, wo genau es erlaubt ist, ein Lagerfeuer anzuzünden.
  3. Ausflug auf den Bauernhof. Hier gibt’s richtig viel zu sehen und zu entdecken. Gerade wenn deine Kinder viel Zeit in der Stadt verbringen, ist ein Besuch am Bauernhof das reinste Erlebnis. Bauernhöfe sind gar nicht so weit entfernt, wie du glaubst. Eine Anfrage an die Suchmaschine deines Vertrauens, und schon wirst du fündig.
  4. Steine sammeln und bemalen. Steine findest du am Flussufer, bei Seen, in den Auen – und zur Not auch im Baumarkt. Bemalen können deine Kinder sie mit Acrylfarben oder mit wasserfesten Filzstiften. Der Vorteil: Dieser Tipp verbindet gleich zwei Aktivitäten – das Steinesammeln macht genauso viel Spaß wie das Bemalen. Letzteres könnt ihr zum Beispiel auch auf einen Regentag legen.
  5. Zelten im Garten oder am Campingplatz. Eine Nacht im Zelt zu verbringen ist ein großes Abenteuer und macht Kindern viel Spaß. Natürlich nur, wenn sie sich sicher fühlen – zum Beispiel, wenn ein Erwachsener in der Nähe oder mit im Zelt schläft.
  6. Die Fenster bemalen. Ja, richtig gelesen – das klappt! (Und keine Sorge, es geht auch wieder runter.) Erkundige dich in einem Bastelgeschäft oder beim Künstlerbedarf, welche Stifte und Farben dafür geeignet sind.

Wenn du noch weitere Tipps nachlesen möchtest, klicke einfach den Link in der Quellenangabe an!

Quelle: moms-blog.de: „Tipps gegenLangeweile: 50 Dinge, die wir diesen Sommer machen werden“

Foto: Pixabay/EME


Mehr zum Thema Leben

Diese Kategorie beschäftigt sich mit allem, was das tägliche Leben berührt, um dieses nachhaltiger und umweltfreundlicher zu gestalten. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*