Mehr Bedarf, weniger Platz.

Die Weltbevölkerung wird in den nächsten Jahren anwachsen, doch wie schafft man ebenso viele neue Flächen, die landwirtschaftlich nutzbar sind? Wo soll die Nahrung, die von all den Menschen verzehrt werden will, wachsen?

Der in New York lebende Dickson Despommier hat sich dazu Gedanken gemacht und spricht unter anderem bei TEDx Veranstaltungen über seine Idee des Vertical Farmings.

In Großstädten, wie New York, könnten so hohe Gebäude errichtet werden, in jeder Etage wird Gemüse angebaut. Damit nutzt man den Luftraum aus, ohne mehr Platz am Boden zu benötigen. Vertical Farming nennt sich dieses Projekt. Auch ein Buch wurde darüber bereits veröffentlicht.

Wenn die Bevölkerung in der Zukunft mehr und mehr in die Ballungsräume zieht ist es entscheidend, dass man Lösungen findet, wie man die Landwirtschaft neu gestalten kann.

Despommier erklärt seinen Plan die Welt im 21. Jahrhundert zu ernähren in folgenden Videos selbst:

Mehr zum Thema Garten

In dieser Kategorie vermitteln wir alles, was du zum Thema Garten und dessen tierischen Bewohnern wissen musst. Von nützlichen Tipps bis hin zu aufschlussreichen Fakten. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Quellen:

Foto: energieleben

Text: verticalfarm.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*