Gestalten Sie Ihren Lebensstil und Ihren Haushalt klimafreundlicher! Als Belohnung für Ihr Engagement leben Sie besser, sparen Geld und schützen das Klima! Ihr Weg zum Klimaschutz Jetzt werden Sie sich…

Gestalten Sie Ihren Lebensstil und Ihren Haushalt klimafreundlicher! Als Belohnung für Ihr Engagement leben Sie besser, sparen Geld und schützen das Klima!

Ihr Weg zum Klimaschutz
Jetzt werden Sie sich bestimmt fragen: Wie sieht eigentlich Klimaschutz im Konkreten aus? Soll ich alte Haushaltsgeräte gegen energieeffiziente Modelle austauschen? Darf ich keine ausländischen Lebensmittel mehr einkaufen? Ist es klug, alle Glühbirnen mit Energiesparlampen zu ersetzen? Fragen über Fragen. Am Besten wenden Sie sich an einen Klimarechner, der Ihren Umgang mit dem Klima hinterfragt. So können Sie eine erste Bilanz ziehen und Schwächen direkt angehen. Im täglichen Leben beziehungsweise im Haushalt entstehen bekanntlich die größten Mengen an Kohlendioxid. Aber wo man tatsächlich klimafreundliche Energieeinsparungen vornehmen kann, ist von Haushalt zu Haushalt verschieden.

Geben Sie die Verantwortung nicht ab!
Viele glauben, dass ihre Bemühungen in Sachen Klimaschutz nur ein Tropfen auf dem heißen Stein sind, dass ihr Einsatz für den Klimaschutz lediglich im Sand verläuft. Dem ist nicht so: Machen Sie sich auf und entdecken Sie Ihr persönliches Energiespar-Potenzial! Es ist durchaus sinnvoll, einzelne Bereiche des Haushalts „herauszunehmen“ und klimatechnisch nach- oder aufzurüsten. Denn wie alle anderen Bürger und Bürgerinnen verbrauchen auch Sie im Durchschnitt elf Tonnen Klimagase pro Jahr, wobei rund 90 Prozent der Emissionen aus CO2 bestehen.

Betrachten wir die größten Klimasünder des Durchschnittshaushalts einmal näher: Rund 24 Prozent der Jahresemissionen pro Kopf gehen auf Konsum zurück, 19 Prozent auf die Heizung und 14 Prozent auf die Ernährung. Überrascht Sie diese Reihenfolge? Die Nutzung eines Autos, die Infrastruktur und der Stromverbrauch liegen in der prozentualen Emissionsübersicht etwas weiter unten. Es gibt aber zahlreiche Tricks und Kniffe, wie Sie Gewinn bringend für sich und die Umwelt in den Haushalt eingreifen können. Geben Sie also Ihre Verantwortung nicht einfach ab!

Ein Experte, der Klartext spricht
Für den angesehenen Klimaforscher Mojib Latif, Professor für Meterologie an der Universität Kiel, ist die Erde kein Gebrauchsartikel, der von den Menschen einfach ausgenützt werden darf: Wir selbst greifen auf unerfreuliche Weise in natürliche Abläufe ein und wir selbst müssen die Schäden, die wir verursacht haben, wieder beseitigen! Noch haben wir die Chance, besonders starke Veränderungen im Klima zu vermeiden, auch wenn eine Erwärmung weltweit nicht mehr aufzuhalten sei. Nach Latifs Meinung stellt die Klimaerwärmung ein weltpolitisches Problem dar. Wir müssen deshalb alle an einem Strang ziehen – und zwar gemeinsam!

Quelle
„Bin ich eine Klimasau? Klima schützen und damit besser leben.“ von Klaus Füsser,
Seite 13-17

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*