Was gehört wohin?, Fotocredit: Unsplash
Was gehört wohin?, Fotocredit: Unsplash
Das Bewusstsein für die Wichtigkeit Abfälle korrekt zu entsorgen ist hierzulande im letzten Jahrzehnt enorm gestiegen, die Bereitschaft die Umwelt zu schonen ist groß. Konsumenten wissen um den Wert vom Müll und den Nutzen, den man durch richtige Beseitigung und Verwertung ziehen kann.

Dennoch treten immer wieder Detailfragen auf und sei es nur, dass man momentan die Farbcodes der Müllcontainer nicht sicher zuordnen kann. Darum hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Fakten. Ergänzend werden die häufigsten Fehler, das was wieder erwarten nicht in diese Container gehört, aufgelistet.

Trinkgläser gehören nicht in den Altglas Container sondern zum Restmüll.
Caption
Trinkgläser gehören nicht in den Altglas Container sondern zum Restmüll.
Caption
Zerbrochene Spiegel sollen 7 Jahre Pech bringen - vor allem wenn sie im Altglas statt im Restmüll landen.
Caption
Mit Treibgas befüllte Spraydosen gehören nicht in die Altmetall Tonne sondern zur Problemstoffsammelstelle.
Caption
Auch alte Kabel und Metallteile gehören nicht zu den Metallverpackungen. Der Mistplatz ist der richtige Entsorgungsort.
Caption
Auch wenn in einem Staubsaugerbeutel oft kompostierbares landet, gehört er nicht in die Biotonne.
Caption
Kaputtes Werkzeug gehört zum Restmüll und nicht in den Container für Metallverpackungen.
Caption
Porzellan, Keramik, Steingut gehören in den Restmüll.

  

  

Metallcontainer, Grüner Deckel: „Buntglas“
Falsch: Fensterglas (Altstoffsammelzentrum, Restabfalltonne)
Leuchtkörper, Glühbirnen (Restabfalltonne)
Spiegel (Restabfalltonne)
Drahtglas (Restabfalltonne)
feuerfestes Glas (Restabfalltonne)
Trinkgläser (Restabfalltonne)
Porzellan, Keramik, Steingut (Restabfalltonne)
Verschlüsse/Deckel (Leichtstofftonne (Plastik), Dosencontainer (Metall)).

Metallcontainer, Weißer Deckel: „Weißglas“
Falsch: Fensterglas (Altstoffsammelzentrum, Restabfalltonne)
Leuchtkörper, Glühbirnen (Restabfalltonne)
Spiegel (Restabfalltonne)
Drahtglas (Restabfalltonne)
feuerfestes Glas (Restabfalltonne)
Trinkgläser (Restabfalltonne)
Porzellan, Keramik, Steingut (Restabfalltonne)
Verschlüsse/Deckel (Leichtstofftonne (Plastik), Dosencontainer (Metall)).
Häufige Fehlinformation: Etiketten müssen nicht entfernt werden.

Gelber Deckel: „Leichtverpackungen“
Falsch: Diverse Kunststoffprodukte, die weder Verpackung noch Teil der Verpackung sind (Spielzeug, Kochlöffel, Kämme, Geschirr aus Kunststoff)

Blauer Deckel: „Metallverpackungen“
Falsch: Metall oder Alu-Abfälle, die keine Verpackung sind (defektes Kochgeschirr, Werkzeug, Elektrogeräte, Eisenschrott) und mit Treibgas befüllte Spraydosen.

Roter Deckel: „Altpapier“
Falsch: Milch- oder Fruchtsaftverpackungen, Tiefkühlverpackungen (Leichtstofftonne)

Grüner oder brauner Deckel: „Biotonne“
Falsch: Abfälle, die sich nicht kompostieren lassen (verpackte Lebensmittel, Staubsaugerbeutel, Suppen, Saucen, Öle, Fette etc.) Abfäll, mit chemischen Zusätzen (mit Geruchsstoppern behandeltes Kleintierstreu). Größere Mengen Baum- und Strauchschnitt gehören in den Grünschnittcontainer. Knochen, Teesackerl, Kaffeefilter, Schalen von Zitrusfrüchten.

Achtung: Wien ist anders. Hier werden Leichtverpackungen und Metallverpackungen in einer Tonne mit gelben Deckel gesammelt. 

Fehler passieren auch häufig im Umgang mit Abfallzentren. Nicht abgegeben werden dürfen beispielsweise:

  • defekte oder unbrauchbare Kleidung
  • Schneidereiabfälle
  • Sportartikel
  • Fetzen und Beschnittabfall
  • Schuheinlagen
  • Verunreinigte oder schimmlige Kleidung
  • Bettzeug
  • Stofftiere
  • Teppiche

Wenn du unsicher bist wende dich bitte an die zuständigen Stellen.
Misttelefon Wien: +43 1 546 48
Mist ABC der MA48
Abfallinfo und App der Linz AG
Infoblatt Burgenländischer Müllverband 


Mehr zum Thema Leben

Diese Kategorie beschäftigt sich mit allem, was das tägliche Leben berührt, um dieses nachhaltiger und umweltfreundlicher zu gestalten. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Titelbild: Paweł Czerwiński on Unsplash