Tauschbörsen
Tauschbörsen
Tauschen, Leihen, Verschenken. Einkaufen ohne Geld.

Tauschbörsen tragen zur Nachhaltigkeit bei. Wieso sollte man etwas wegwerfen, wenn es jemand anders noch gut gebrauchen könnte? Wieso muss man neue Ware kaufen, wenn gebrauchte noch gut erhalten ist und weiterverwendet werden kann? Im Folgenden sind Möglichkeiten aufgelistet, in Wien und Österreich gebrauchte Waren zu tauschen bzw. zu leihen oder kostenlos zu erhalten.

 

Tauschbörsen in Österreich

(1) Talentverbund

Die Tauschbörse „Talentverbund“ begann 2010 als „Tauschkreisverbund“, ein Zusammenschluss von Tauschkreisen in Niederösterreich, Burgenland und Wien. Der Name wurde geändert, da man den Fokus auf das Tauschen von Talenten legen möchte. Auf der Website der Tauschbörse heißt es: „Wenn jeder seine einzigartigen Talente lebt und mit anderen teilt, leben wir in einer Welt der Fülle.“ Also, wieso nicht einen Strickpulli gegen eine Stunde Yoga tauschen? Manche Tauschkreise bieten in ihrer Region auch Foodcoops oder Reparaturcafés an.

(2) Kostnixläden

Zu den Tauschbörsen in Österreich gehören auch die sogenannten „Kostnixläden“. Hier kann man Dinge tauschen oder auch einfach nur gebrauchte Gegenstände abgeben wie auch Second-Hand-Ware kostenlos mitnehmen, ohne etwas mitgebracht zu haben. Bis zu 3 Gegenstände pro Tag darf man so umsonst mit nach Hause nehmen.

(3) So gut wie neu

So gut wie neu ist eine Tauschbörse als auch eine Plattform zum Verkaufen und Verschenken gebrauchter Gegenstände. Die Seite ist für eine gute Übersichtlichkeit extra einfach gehalten. Von Möbeln über Bekleidung bis hin zu Werkzeugen werden Dinge des täglichen Lebens angeboten.

(4) Topswap

Topswap.at ist eine Tauschbörse für Bekleidung und organisiert Kleidertauschpartys in Wien. Bis zu 20 Teile in einem gut erhaltenen und gepflegten Zustand kann man zum Tauschevent mitbringen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Zu den „Spielregeln“ geht es hier.

(5) Flohmarkt.at

Das Online-Portal Flohmarkt.at legt den Schwerpunkt auf Kleinanzeigen und Flohmarktkalender für private als auch gewerbliche Anbieter. Unter der Sparte „Verschiedenes“ gibt es auch eine Tauschbörse.

(6) Leila Leihladen

Der Leila Leihladen in Wien verleiht Güter verschiedener Kategorien. Vom Werkzeug über die Fahrradtasche bis hin zum Faschingskostüm ist alles dabei. Den Katalog kann man online durchstöbern.

(7) Willhaben.at

Auf Österreichs größtem Marktplatz Willhaben.at findet sich neben den Kernpunkten Immobilien, Autos und Jobs auch ein kostenloser Marktplatz für Privatinserenten, auf dem es auch die Kategorie „Zu Verschenken“ gibt. Hier findet man alles von Kunst und Antiquitäten über Bücher und Filme bis hin zu Handys und Multimedia.

Ein Tipp zum Schluss: Auf der Seite „Mein Bezirk“ gibt es immer wieder Ankündigungen aktueller Tauschbörsen in der Region.

Bild: Martina Liel

Martina Liel ist Germanistin (M.A.) und arbeitet seit 2009 als freie Texterin und Autorin mit den Schwerpunkten Nachhaltigkeit und Healthcare. Seit 2013 bloggt sie über ein Leben mit Endometriose, einer chronischen Erkrankung, bei der ein nachhaltiger und gesunder Lebensstil eine wesentliche Rolle spielt. Ihr Buch “Nicht ohne meine Wärmflasche – Leben mit Endometriose” ist im März 2017 erschienen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*
*