Die Winterdepression ist eine saisonal abhängige Depression (SAD), die in der dunklen Jahreszeit auftritt. Wenig Lust, hinaus in die Kälte zu gehen, haben fast alle. Bei einigen wird diese Lustlosigkeit…

Die Winterdepression ist eine saisonal abhängige Depression (SAD), die in der dunklen Jahreszeit auftritt. Wenig Lust, hinaus in die Kälte zu gehen, haben fast alle. Bei einigen wird diese Lustlosigkeit zum echten Leiden. Trotzdem: es gibt Mittel dagegen.

Es beginnt in den Herbstmonaten und endet erst im Frühjahr. Betroffenen klagen über Energielosigkeit und übermäßige Traurigkeit. Sie haben mehr Appetit auf Süßes, ein erhöhtes Schlafbedürfnis, und in der Früh fällt ihnen schwer, aufzustehen.

Echte Winterdepression oder „nur“ Winter-Blues?
SADs sind seltener als andere Depressionsformen. Der Großteil der depressiven Erkrankungen im Winter ist gar keine „echte“ Winterdepression.

Eine harmlosere – weil deutliche schwächere – Variante ist der „Winter Blues“. Die Betroffenen fühlen sich antriebslos und sind schlecht gelaunt. Richtig depressiv – also erkrankt – sind sie aber nicht. Unter Fachleuten heißt diese milder verlaufende Form auch subsyndromale SAD, kurz s-SAD.

Warum kommt es zu einer Winterdepression?

Schuld ist zunächst das Licht – oder das fehlende Licht: der Mangel an natürlichem Tageslicht, die geringere Lichtintensität im Winter gemeinsam mit den kürzeren Tagen und den abfallenden Temperaturen. Schon fängt eine Abwärtsspirale an, in der negative Gefühle einander immer weiter verstärken.

Die Symptome:

  • Energielosigkeit
  • Unausgeglichenheit
  • Gedrückte Stimmung
  • Antriebslosigkeit
  • Vernachlässigung sozialer Kontakte und der eigenen Person
  • Erhöhtes Schlafbedürfnis mit morgendlicher Müdigkeit

Was tun?

1 Kommentar

  1. 140 von 145 Kunden fanden die flodenge Rezension hilfreich: 6700 classic, 30. Juni 2009Vona0 Rezension bezieht sich auf: Nokia 6700 classic matt black (UMTS, GPRS, Bluetooth, Kamera mit 5 MP, Musik-Player) UMTS Handy (Elektronik) Endlich mal wieder ein echter Nokia-Klassiker im zeitgeme4dfen Format. Das 6700 ist mein 7. Nokia Handy seit Mitte der 90 er. Mein Vergleich ist also rein nokiaspezifisch, da ich audfer Blackberry und frfcher mal Siemens nie fremdgegangen bin. Zune4chst fe4llt beim 6700 (meins ist mattschwarz) das schlicht-klassische Design und die wertige Haptik auf. Positiv bemerkt man beim ersten Anfassen sofort, dass das ansonsten so berfcchtigte, nokiatypische Knarzen vf6llig ausbleibt, was letztlich auf das vorwiegend verwendete Material, Edelstahl(-blech), und die erstaunlich geringen Spaltmadfe zurfcckzuffchren ist. Das Teil liegt sehr gut und satt in der Hand, ist jedoch erstaunlich schwer, macht aber nicht zuletzt auch deshalb einen sehr wertigen Eindruck. Die Bedienung ist ffcr gefcbte Nokia-Verwender gewohnt einfach und ffcr mich letztlich der entscheidende Grund, dieser Marke treu zu bleiben. Die Tastatur samt den Druckpunkten ist grundse4tzlich gelungen, lediglich die Tastensperre le4sst sich, zumindest bei meinem Gere4t und meinen Fingern, nicht ohne Weiteres entriegeln, da der Druckpunkt der Sterntaste nicht so reagiert, wie es sein soll. Das Display ist, ffcr meine Belange, grodf genug und dabei recht kontrastreich, allerdings ist es sehr anfe4llig ffcr (Fett-)Flecken von den He4nden (was fcbrigens auch ffcr gewaschene He4nde gilt!). Im Menfc finden sich die fcblichen Features (die ich selbst fcberwiegend nicht verwende). Auch das GPS hat bei meinen Tests erstaunlich schnell und pre4zise funktioniert. Die Kamera samt LED Blitz ist ffcr ein Handy wohl i.O. (Eine Bewertung mit gut oder noch besser mag mir grundse4tzlich bei solchen Knipsen mit Behelfsoptik gar nicht erst fcber die Lippen kommen. Nachdem ich ansonsten nur mit DSLR’s fotografiere, bin ich hier wohl auch der Falsche, um das objektiv bewerten zu kf6nnen). Das Wesentliche ist ffcr mich jedoch bei einem Handy nach wie vor das Telefonieren und dabei die Sprachqualite4t. In diesem Punkt ist das 6700 tatse4chlich ein Volltreffer und mit Abstand das Beste, was ich bisher gesehen bzw. gehf6rt habe. – NACHTRAG zum 08.07.2009 – Als Nachtrag bzw. Erge4nzung zu meiner vorstehenden Rezension nach knapp 2 Wochen Alltagspraxis noch Folgendes: 1. Der Akku he4lt bei ca. 1-2 Std. Telefonieren te4glich und dem Gebrauch von Bluetooth im Pkw maximal 2 Tage. Ich hatte mir da mehr erhofft. 2. Die sehr stylische Tastatur ohne Einzeltasten hat insgesamt sehr ungenaue Druckpunkte, was leider he4ufig zu Fehleingaben ffchrt. Gerade auch die Entriegelung der Tastensperre braucht so he4ufig mehrere Versuche; das kostet Zeit und NERVT! 3. Das Display ist ein Magnet ffcr Schmutz und le4sst sich nur schwer reinigen. 4. Das nokiatypische Knarzen beginnt langsam aber sicher bei der ohnehin mangelhaften (s.o.) Tastatur. In der Summe bleibt es bei einer noch fcberwiegend positiven Bewertung. Das perfekte Handy le4sst offensichtlich weiterhin auf sich warten, zumal die unterschiedlichen subjektiven Belange der Nutzer hier sowieso dem Idealtypus entgegenstehen.Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionena0War diese Rezension ffcr Sie hilfreich?a0 | a0 wg-user „wg-user“ sagt: 60 von 62 Kunden fanden die flodenge Rezension hilfreich: nokia 6700 ffcr alle die mit dem 6300 zufrieden waren, 5. August 2009Vona0 (Hessen) Rezension bezieht sich auf: Erst mal vorne weg: ich hatte vorher 1 1/2 Jahre lang das Nokia 6300 mit dem ich sehr zufrieden war. Leider ist es mir dann doch einmal zu oft runter gefallen, sodass ich mir das Nachfolger 6700 in Chrome geholt habe, welches seit mittlerweile einem Monat in meinem Besitz ist. Hier die Vor- und Nachteile aus meiner Sicht, insb. ggfc dem 6300: + grodfer Speicher + Metallgehe4use (ich verspreche mir davon die selbe Stabilite4t wie beim 6300, dieses ist mir im Schnitt 1 mal te4glich runtergefallen und hat sogar einen Sturz aus dem 2. Stock fcberlebt.. *bitte kein Kommentar..), sehr wertig verarbeitet + schlanke Form, ist dfcnner als das 6300, passt gut in die Hosentasche + Akku he4lt le4nger als beim 6300 und le4dt sich auch relativ schnell wieder auf + Tastatur im Allgemeinen, gute Druckpunkte, knarzt nicht + Menfcffchrung gewohnt einfach + gute Klangqualite4t, sowohl beim Telefonieren, als auch beim Musikhf6ren + Kamera mit Blitz (natfcrlich nicht zu vergleichen mit einer richtigen digicam aber ffcr ein handy wirklich gut) + bereits enthaltende Spiele (wie z.B. Tomb Raider oder ein Gehirntrainer) – Gehe4use anfe4llig ffcr Fingerabdrfccke – Taste links unten schwer zu bedienen durch die abgerundete Form des Handys (das nervt immer, wenn man das Handy (ent-)sperren will.. ich habe mich allerdings mittlerweile ganz gut daran gewf6hnt) – lauter / leiser Knopf an der Seite schwer zu drfccken – Die Lautsprecher -funktion we4hrend dem Telefonieren (und auch nur da!) ist leiser als die beim Vorge4nger 6300 (und das seltsamerweise obwohl man die Lautste4rke wenn man normal telefoniert oder fcber den Lautsprecher Musik hf6rt, hf6her stellen kann, als beim 6300) So konnte ich das 6300 we4hrend der Fahrt im Auto neben mein Lenkrad legen und fcber die Lautsprecherfunkion telefonieren. Beim 6700 ist das kaum mf6glich. – Ich bilde mir ein, dass der Empfang etwas schlechter geworden ist – beim 6300 blinkte bei einer verpassten sms oder einem Anruf ein blaues Licht an der Seite auf, welches man sofort wahrnehmen konnte. Beim 6700 blinkt das Steuerkreuz in der Mitte in einigem zeitlichen Abstand in weidf auf, welches leicht zu fcbersehen ist – kein WLan o GPS habe ich noch nicht ausprobiert Anhand meiner vergebenen Sterne, ist zu erkennen, dass ich trotz der Negativ-Punkte sehr zufrieden bin mit dem Handy und es auch immer wieder kaufen wfcrde!! Ich bin sicher, dass jeder, der das 6300 mochte, auch dieses Handy mf6gen wird.Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionena0War diese Rezension ffcr Sie hilfreich?a0 | a0 S. Kfchn sagt: 72 von 75 Kunden fanden die flodenge Rezension hilfreich: Einfach nur Nokia , 1. August 2009Vona0 (Dresden) a0a0 Rezension bezieht sich auf: Nokia 6700 classic matt black (UMTS, GPRS, Bluetooth, Kamera mit 5 MP, Musik-Player) UMTS Handy (Elektronik) Ich hatte als letztes Handy das Nokia 6300 und war eigentlich recht zufrieden damit. Aber man will ja auch mal was Neues haben und so habe ich in den letzten Monaten bestimmt 10 Handys getestet. Es hatte jedes seinen Reiz aber keines war ffcr mich perfekt. Dann kam das Nokia 6700 auf das ich schon eine Weile gewartet hatte und alle Fragen waren gekle4rt. Ich habe das 6700 nun seit vier Wochen. So ein Handy bringt eben nur Nokia auf den Markt. Schon wenn man das Teil in die Hand nimmt, schwer, metallisch und edel liegt es da. Die Abmadfe sind absolut Hosentaschentauglich was ffcr mich sehr wichtig ist. Es ist,obwohl mehr Technik drin steckt,noch dfcnner als das 6300. Zur Ausstattung mf6chte ich nicht viel sagen, das kann jeder auf der Herstellerhomepage nachlesen. Ffcr mich hat es alles was ich brauche. Selbst GPS ist an Bord was ich gelegentlich mal zur Standortbestimmung nutze ohne die Navisoftware zu gebrauchen, weil einfach viel zu teuer. Der Musikplayer klingt gut und mit 4 GB ist auch ausreichend Speicher vorhanden.. Die Mini- SD Card ist mit dabei und kann durch eine 8 GB ersetzt werden.Ich benutze ein Stereo Bluetooth Headset von Sony und bin damit damit sehr zufrieden. Ich he4tte gerne noch mal das Steel matt gesehen, aber das gibt es leider noch nicht. Die Chromvariante habe ich mir mal im Laden angesehen und kann nur sagen nicht anfassen . Wer nicht den ganzen Tag mit nem Microfasertuch rumlaufen will der sollte das Teil nicht kaufen. Man sieht auf der hochglanzpolierten Oberfle4che wirklich JEDEN Finger. Ansonsten absolut empfehlenswertes Handy, Sprachqualite4t ist super, als ob der Gespre4chspartner neben einem steht. Der Akku he4lt locker ne Woche, wenn man nicht immer Bluetooth an hat. Die Kamera ist (trotz 5 MP) wie alle Handykameras mal ffcr nen Schnappschuss geeignet. Wenn die Lichtverhe4lnisse stimmen macht sie gute Fotos die auch ffcr einen Papierabzug gut sind, aber das ist auch alles. Man kann damit keine Digicam ersetzen, auch wenn das mancher Hersteller gerne he4tte. Ach so, noch ne Kleinigkeit die aber sehr wichtig ist. Die Tastatur ist gut bedienbar und perfekt ausgeleuchtet, was bei weitem keine Selbstverste4ndlichkeit mehr ist. Was ich da so gesehen habe in der letzten Zeit vor allem von Sony Ericsson,war entte4uschend. Wirklich gute Handy mit allem Schnick und Schnack und ne Tastatur die nur mit Lupe und im Dunkeln zu erkennen ist. Nicht so beim 6700. Lediglich die zwei unteren Tasten links und rechts sind auf Grund der Handyform etwas klein geraten, aber daran habe ich mich schnell gewf6hnt und ich habe wirklich keine dfcnnen Finger. Fazit: Kaufen- ffcr Leute denen telefonieren und mal ne SMS schreiben noch oder wieder am wichtgsten ist perfekt. Klein, edel und haltbar. Ffcr alle Anderen ne dcberlegung wert.Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionena0War diese Rezension ffcr Sie hilfreich?a0 | a0 Hinterlasse eine Antwort Du musst sein, um einen Kommentar abzugeben.Suche nach:Letzte ArtikelLetzte KommentareNightwolf bei tomusom bei Philipp Sadfe „Spirit“ bei oggy81 bei Eva Hauer bei ArchiveKategorienMeta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*