Notre-Dame - Fotocredit: Pixabay/139904
Notre-Dame - Fotocredit: Pixabay/139904
Knapp drei Monate nach dem Brand ist unklar, wie Notre-Dame in Paris wieder aufgebaut werden soll.

Am 15. April zerstörte ein Großbrand die Pariser Kathedrale Notre-Dame. Der 1859 errichtete Vierungsturm stürzte dabei ein. Fast eine Milliarde Euro an Spendenzusagen gab es unmittelbar nach dem Brand. Bis jetzt ist allerdings noch unklar, in welcher Form das Gebäude, dessen Innenräume nach wie vor in Schutt und Asche liegen, wieder aufgebaut werden soll. Dabei ist der Plan ambitioniert: Innerhalb von nur fünf Jahren soll der Wiederaufbau der Kathedrale abgeschlossen sein. So hat es Präsident Emmanuel Macron noch im April angekündigt.

Zugleich ließ der Präsident wissen, dass er sich einen Wiederaufbau der Notre-Dame in Form einer Verbindung zwischen Tardition und Moderne wünsche und dabei Erfinderreichtum und respektvollen Wagemut eingemahnt. Diesen Spagat versucht man beim nationalen Architekturwettbewerb zu meistern, der im April ausgeschrieben wurde.

Das Einfallsreichtum der Vorschläge ist dabei breit gestreut. Und so mancher der Vorschläge lässt vermuten, dass die Ideengeber den Wiederaufbau eher als Trittbrett für ihren eigenen Bekanntheitsgrad nutzen, denn für realistische Vorschläge. Das Architekturbüro „studio NAB“ etwa schlägt vor, das Dachkonstrukt als Gewächshaus und Imkerei zu nutzen. Inwieweit das den Vorgaben entspricht, wird eine Kommission entscheiden. Diese hat die Aufgabe darauf zu achten, dass der Denkmalschutz eingehalten und die Vision eines modernisierten Gebäudes erfüllt wird.

Ein rascher Wiederaufbau dürfte im Moment jedenfalls noch nicht absehbar sein. Vor allem die Tonnen geschmolzenen Bleis, die den Innenraum kontaminieren, erschweren den Wiederaufbau. Diese werden mit ferngesteuerten Robotern Stück für Stück entfernt, um Bleivergiftungen zu verhindern.

Quelle: inhabitat.com: „Studio NABproposes rebuilding Notre Dame with a greenhouse and apiary“;www.dw.com: „Zukunft von Pariser Kathedrale Notre-Dame weiterhinoffen“

Foto: Pixabay/139904


Mehr zu Architektur

Wir berichten über architektonische Fortschritte, unterschiedliche Baumaterialien und Entwicklungen in Richtung umweltfreundlicher Bauweisen. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*