Fotocredit: Pixabay/Free-Photos
Fotocredit: Pixabay/Free-Photos
Ob Stickstoffdioxid, Schimmel oder Radon – all diese Stoffe sind bei uns zu Hause zu finden.

Schwebstoffe aus Zigarettenrauch Stickstoffdioxid, Kohlenmonoxid, Ozon, flüchtige organische Verbindungen, Schimmel, Allergene, Radon und Viren – so sieht die Liste derjenigen Stoffe aus, die bei uns zu Hause herumschwirren und unserer Gesundheit Schaden zufügen können. So betonte es Dr. Brett Singer beim heurigen Building Science Summer Camp, wie Allison Bailes auf seinem Blog energyvanguard.com berichtet. Natürlich ließe sich diese Liste noch fortsetzen und die genannten Stoffe sich in weitere Einzelbestandteile aufschlüsseln.6

Was kann man also tun, um die Belastung so gering wie möglich zu halten? Dafür gibt es ein paar recht einfache Tipps:

  1. Schalte bei Aktivitäten, die Feinstaub verursachen können, in Bad und Küche immer deinen Abzug ein.

  2. Passivrauch kannst du ganz einfach vermeiden: Rauche in deinen eigenen vier Wänden nicht.

  3. Um Schimmel und Feuchtigkeit zu vermeiden, halte deine vier Wände trocken. Behebe Feuchtigkeitsschäden sofort, damit sich Schimmel erst gar nicht bilden kann.

  4. Stickoxide entstehen bei Verbrennungen, eine gute Belüftung ist also wichtig, gerade bei Indoor-Öfen oder Feuerstellen.

  5. Lass dein Zuhause auf Radon testen. Radon ist der zweitgrößte Auslöser für Lungenkrebs.

  6. Besorg dir ein Gerät zur Überwachung der Kohlenmonoxid-Konzentration, das sehr empfindlich ist.

  7. Finde die Ursache für die Konzentration von flüchtigen organische Verbindungen, wie Formaldehyd oder Benzol, heraus und vermeide diese.

Quelle: www.energyvanguard.com: „Which Indoor Air Polluants Matter Most?“

Foto: Pixabay/Free-Photos


Mehr zum Thema Leben

Diese Kategorie beschäftigt sich mit allem, was das tägliche Leben berührt, um dieses nachhaltiger und umweltfreundlicher zu gestalten. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

 

1 Kommentar

  1. Ihr vergesst einen wichtigen Verursacher im Wohnraum! Kerzen und Räucherzeugs (Räucherstäbchen usw.)
    Der Mensch will sich mit romantischem Kerzenlicht Harmonie verschaffen und verdreckt dabei die Atemluft!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*