Was auf den ersten Blick wie ein Lampion oder eine Dekorationskugel aussieht, ist eine innovative Windturbine.

Zurzeit decken wir mit Windenergie nur rund 4 Prozent unseres Gesamtenergiebedarfs, dabei hätte diese Energiequelle ein viel größeres Potential. Bisher ist es mit herkömmlichen Windturbinen nicht überall möglich und sinnvoll Energie zu produzieren. Dies liegt daran, dass herkömmliche sich drehende Turbinen nur dann angetrieben werden, wenn der Wind aus einer bestimmten Richtung kommt. Dies tut Wind aber vor allem in dicht bebauten Gebieten, wo er von Gebäuden gebremst und umgeleitet wird, nicht.

Zwei Studenten der University of Lancaster haben nun eine Lösung für dieses Problem entwickelt. Für ihre kleine runde Windturbine, die von Wind aus allen Richtungen angetrieben werden kann, haben sie im September den prestigeträchtigen UK Dyson Award  gewonnen. Ganz egal ob der Wind aus horizontaler oder vertikaler Richtung auftrifft, die O-Wind-Turbine wird ganz ohne zusätzliche Steuerung davon angetrieben. Dies wird durch die Kugelform der Turbine möglich. Ihr Durchmesser beträgt nur 25 Zentimeter, rund herum hat sie Öffnungen, über die der Wind eintritt und sie in Bewegung versetzt. Ein Generator wandelt die Bewegung in elektrische Energie um. Diese Energie kann entweder direkt genutzt oder in ein Netz eingespeist werden.

Zum Einsatz könnte die O-Wind-Turbine laut den Studenten vor allem an der Seite von hohen Gebäuden oder auf Balkonen kommen, denn hier erreicht der Wind seine Höchstgeschwindigkeiten. Nicolas Orellana, 36 und Yaseen Noorani, 24, hoffen, dass ihre Entwicklung Stadtbewohnern eines Tages die Möglichkeit gibt zumindest einen Teil ihres Energiebedarfs aus eigener Produktion zu decken. Doch bis ihre Erfindung Markreife erlangt, wird es mindestens noch fünf Jahre dauern. Kürzlich wurde Orellanas und Nooranis Erfindung auch beim internationalen Finale des James Dyson Awards 2018 zum Gewinner auserkoren. Dieser Innovations- und Designaward ist mit rund 35.000 Euro dotiert. Dieser Betrag ermöglicht es den beiden Studenten ihrem Entwicklungsziel näher zu kommen.


Mehr zum Thema Tech

In der Kategorie Tech informieren wir über nützliche Entwicklungen und Gadgets, die Strom erzeugen, Wasser sparen und uns helfen, der Umwelt etwas Gutes zu tun. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Bild: James Dyson Awards

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*