Ein einfaches DIY für eine Geschenktasche aus Altpapier

Bald ist Weihnachten, und obwohl man das heutige DIY im Grunde das ganze Jahr über verwenden kann, ist es zu dieser Zeit besonders praktisch! Wir machen eine einfache Geschenktasche aus Altpapier und schlagen damit mehrere Klappen auf einmal: Papier wird noch einmal verwendet, wir machen jemandem mit einem Geschenk in schöner Verpackung Freude und im Idealfall sind die Kinder eine Weile beschäftigt. Das schöne Bastelprojekt klappt schon ab dem Vorschulalter gut.

DIY Geschenktasche, Fotocredit: Ulrike Göbl

Bevor ihr mit der Geschenktasche beginnt rührt am besten ein bisschen Kleister zusammen. Ich verwende den sehr gerne anstelle von Klebeband oder gekauftem Kleister, da er so einfach zu machen ist und viel umweltfreundlicher. Ihr könnt eine kleine Menge zubereiten, nur für das jeweilige Bastelprojekt (das würde ich empfehlen) oder gleich etwas mehr.

Bastelkleber selbst gemacht – Mehlkleister

Zutaten:

1 Teil Mehl
5 Teile Wasser

Zubereitung:

In einer Schüssel Mehl und Wasser zu einer breiigen Paste verrühren. Schon ist euer Kleister fertig! Luftdicht verschlossen hält er sich einige Tage im Kühlschrank. Ich würde aber trotzdem raten, lieber nur wenig davon zu machen und bei Bedarf einfach noch ein bisschen mehr zusammen zu rühren.

DIY Geschenktasche, Fotocredit: Ulrike Göbl

DIY Geschenktasche aus Altpapier – Anleitung

So, und damit kommen wir nun zur Geschenktasche. Ihr braucht dazu ein schönes Blatt Papier – die Tasche wird dann ungefähr halb so breit sein wie dieses Blatt, das also bei den Vorbereitungen mit einbeziehen. Wir verwenden gerne einfach eine schöne Kinderzeichnung oder ein altes Kalenderblatt mit einem schönen Bild. Im Grunde ist aber auch Zeitungspapier oder eine schöne Seite aus einem Magazin möglich.

Das braucht ihr für eine Geschenktasche

  • schönes Blatt Papier in Wunschgröße
  • etwas Mehlkleister oder Klebeband
  • optional Locher und schönes Band

Und so bastelt ihr die Geschenktasche

  • Legt das Blatt mit der Rückseite nach oben vor euch auf den Tisch.
  • Faltet nun zuerst die eine Seite zur Mitte (es muss nicht exakt die Mitte sein)…
  • …und dann die andere Seite so, dass beide Seiten etwas überlappen. An dieser Überlappung wird die Tasche nun zusammen geklebt. Hier kommt der oben angerührte Mehlkleister zum Einsatz. Am besten bringt ihr diesen mit einem Pinsel an. Nun beide Seiten aufeinander kleben und trocknen lassen.
  • Jetzt wird der Boden gemacht! Dazu klappt ihr die Unterseite ein paar Zentimeter nach oben. So breit wie ihr nach oben klappt, so breit wird auch der Boden der Tasche, das ist variabel.
  • Soll die Tasche keinen Boden haben, klebt ihr den umgeklappten Teil nun einfach fest und die Tasche ist schon fertig.
  • Wollt ihr einen Boden macht ihr so weiter: klappt den hinteren Teil der Bodenklappe wieder auf und faltet auf einer Seite die Ecke hinein – siehe Bild. Es entsteht ein kleines Dreieck. Wiederholt das auf der anderen Seite. 
  • Nun klappt ihr die Unterseite zur Mitte des Bodens und dann die Oberseite ebenso, wieder etwas überlappend für einen kleinen Kleberand. An diesem wieder Kleister anbringen, zusammenkleben und warten, bis alles getrocknet ist.

Nun könnt ihr die Tasche öffnen und befallen! Beim Verschließen gibt es dann wieder mehrere Möglichkeiten. Entweder stanzt ihr mit einem Locker oben mittig ein Loch durch beide Seiten, fädelt eine schöne Schnur oder Kordel durch und knotet sie zu. Alternativ könnt ihr die Geschenktasche einfach auch oben umklappen und zukleben.

Sonstige Tipps

Ich verwende Geschenkbänder und Kordeln gerne mehrmals und hebe sie daher immer auf. Hat noch nie jemand bemerkt, dass ein Band recycelt war. Die Taschen eignen sich übrigens auch hervorragend als Mitgebseltüte für Kindergeburtstage, sie können dann zum Beispiel auch direkt dort verziert werden, so habt ihr gleich ein schönes Spiel. Auch meine Samen für meinen Naturgarten sammle ich in solchen Säckchen.
 
Die Anleitung ist also vielseitig verwendbar und hat man einmal heraußen, wie so eine Geschenktasche gebastelt wird ist es wirklich ganz einfach. Übrigens: ein paar andere Ideen für nachhaltiges Verpacken habe ich euch hier schon einmal aufgeschrieben. Damit wünsche ich euch frohes Schenken!
 

Quellen:
Zerowastefamilie.de,  „DIY Geschenktasche