Stadträtin Ulli Sima präsentiert das erste vollelektrische Müllsammelfahrzeug Österreichs – Fotocredit: PID/Christian Fürthner
Stadträtin Ulli Sima präsentiert das erste vollelektrische Müllsammelfahrzeug Österreichs – Fotocredit: PID/Christian Fürthner
Die MA48 hat das erste vollelektrische Müllsammelfahrzeug Österreichs in Betrieb genommen.

Seit Mai ist in Wien das erste vollelektrische Müllsammelfahrzeug im Einsatz. Der Öffentlichkeit präsentiert wurde das Fahrzeug bei der von Arnold Schwarzenegger gegründeten R20-Klimakonferenz vor der Hofburg. „Ich bin stolz, dass die MA 48 wieder einmal Pionierarbeit in Sachen Umweltschutz geleistet hat und wieder einmal Motor für die Ökologisierung des Fuhrparks der Stadt Wien ist“, betonte Umweltstadträtin Ulli Sima anlässlich dieser Österreich-Premiere.

Die MA48 legt großen Wert auf umweltfreundliche Mobilität. Entwickelt wurde das Müllsammelfahrzeug in Zusammenarbeit mit den Firmen MAN, MUT und Framo. Bisher gab es Müllsammelfahrzeuge lediglich als Hybridfahrzeuge. Diese überzeugten die MA48 nach Testfahrten allerdings nicht, weshalb sie ein Fahrzeug nach ihren eigenen Kriterien entwickeln ließ. Beim vollelektrischen Müllsammelfahrzeug kommen 100 Prozent der benötigten, sauberen Energie aus der Steckdose – sowohl für den Antrieb, die Behälterentleerung als auch für die Müllverdichtung.

Müllsammelfahrzeug im Testbetrieb

Das neue E-Müllsammelfahrzeug setzt die MA48 auf unterschiedlichen Strecken ein. Auch soll der Betrieb für unterschiedliche Abfallfraktionen wie Restmüll oder Altpapier getestet werden. Ab Mai war das Fahrzeug auf einer Restmüllstrecke am Gürtel unterwegs, um zu erproben, ob das Fahrzeug auch in anderen Gebieten innerhalb Wiens eingesetzt werden kann.

Mit der Umstellung stellt sich die Stadt Wien schon heute für die geplante EU-Richtlinie (Clean Vehicles Directive) für die Beschaffung von emissionsarmen oder emissionsfreien Nutzfahrzeugen im öffentlichen Dienst.

Das E-Müllsammelfahrzeug im Detail

Fahrzeugdaten:

  • Leistung: 400 kW

  • höchst. zul. Gesamtgewicht: 27 Tonnen

  • höchst. zul. Nutzlast : 11 Tonnen

  • Sammelvolumen: 18 m³

  • Anzahl Achsen: 3

  • Abmessungen: 9,10 * 2,55 * 3,45 m

Batterie:

  • System: 2 Stk. Lithium-Ionen-Batterien

  • Nennkapazität: 230 kWh

  • Nennspannung: 600 V

  • Reichweite: 100 km (Transport, Müllentleerung, -verdichtung)

  • Ladezeit: 12 h (Onboard-Ladesystem, Anschluss CEE 32 A/400 Volt), 2 h (Schnellladesystem)

  • Gewicht: 2.300 kg (2*1.150 kg)

  • Position: seitlich zwischen 1. und 2. Achse (li + re)

  • Fahrtemperatur: -40 ° C bis + 50 C

  • Ladetemperatur: 0 bis + 40 °C

Sicherheitssysteme:

Elektronisches Stabilitätsprogramm (ESP), Elektronisches Bremssystem (ESB), Antiblockiersystem (ABS), Notbremsassistent (EBA2), Notbremssignal (ESS), Lane Guard System (LGS), Antriebschlupfregelung (ASR). Selbstverständlich ist das Fahrzeug auch mit einem 7-Spiegelsystem und testweise mit einem erfolgsversprechenden Abbiegeassistenzsystem (Videokamera mit Bilderkennungssoftware) ausgestattet.

Stadträtin Ulli Sima präsentiert das erste vollelektrische Müllsammelfahrzeug Österreichs

Quelle: ots.at: „We got the E-Power“: MA 48 setzt erstes vollelektrisches Müllsammelfahrzeug Österreichs ein“

Foto: PID/Christian Fürthner


Mehr zum Thema Tech

In der Kategorie Tech informieren wir über nützliche Entwicklungen und Gadgets, die Strom erzeugen, Wasser sparen und uns helfen, der Umwelt etwas Gutes zu tun. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*