evovelo Mö
evovelo Mö
E-Fahrzeug „Mö“ schafft bis zu 90 Kilometer.

Ein Elektro-Fahrzeug der besonderen Art hat das vierköpfiges Unternehmerteam evovelo kürzlich präsentiert. Das Fahrzeug namens „Mö“ ist eine Mischung aus Auto und Fahrrad, das sämtliche Vorteile beider For-tbewegungsmittel verbindet: die Sicherheit und den Regenschutz eines Autos mit den Funktionen eines E-Fahrrads. Bis zu 50 km/h wird Mö schnell, die Reichweite beträgt satte 50 Kilometer, was Mö zum perfekten Pendlerfahrzeug macht.

Die eingebaute Batterie last sich mithilfe des Solarpaneels aufladen, das am Dach angebracht ist. Oder, man nimmt sie einfach heraus und lädt sie am Stromnetz, sollte die Sonne einmal gerade nicht scheinen. Auch mithilfe der Pedale lässt Mö sich fortbewegen. Ist die Fahrzeugbatterie also einmal leer, kann man mit dem schmucken Dreiradler immer noch per Muskelkraft nachhause radeln.

Mö bietet jede Menge Platz

Und in noch einem Punkt weist Mö große Vorteile auf: Das gesamte Fahrzeug wird aus nachhaltigen Materialien gefertigt. Zwei Erwachsene finden vorne bequem Platz im Inneren, auf der Rückbank ist außerdem noch genug Raum für zwei Kinder. Mö ist verkehrstauglich ausgestattet – inklusive Blinklichter, Fahrzeugbeleuchtung, Sicherheitsgurte und Knautschzone.

Demnächst wird Mö in Produktion gehen. Vorbestellen kann man das Fahrzeug bereits jetzt gegen eine Anzahlung über die Homepage des Herstellers evovelo. Wie hoch der Preis sein wird, steht allerdings noch nicht fest, er dürfte aber bei maximal 5000 Euro liegen.

Hier kannst du Mö in Aktion sehen (auf Englisch):

 

Mehr zu Mobilität

In dieser Kategorie sammeln sich Innovationen rund um den Einsatz von Solarenergie, Windkraft und Elektromobilität sowie Beiträge zur Förderung der Sicherheit im Straßenverkehr. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Quelle: Artikel auf inhabitat.com; Herstellerseite evovelo
Foto: evovelo

1 Kommentar

  1. Ich finde den EVOVELO fast perfekt,wünschen würde ich mir das die BRD auch bei solch sinnvollen E-Mobilen eine Förderung genehmigen würde.Aber wie ich gelernt habe ist meine Regierung abhängig von der zu starken Autolobby. Diese arroganten Manager betrügen ohne Folgen.Nun ich hoffe weiter ein EVOVELO in Deutschland mit Förderung kaufen zu können.
    MFG Peter Schmalenbach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*