Es wird derzeit gebaut.

Wie viel Strom verbraucht man eigentlich mit dem täglichen Laptop- und Smartphonegebrauch? Nein, dabei geht es nicht nur darum, wie viel Strom das Gerät selbst nutzt, auch Datencenter auf der ganzen Welt, in denen die Server die Datenverbindungen am Leben halten, müssen betrieben werden.

In Schweden will nun das Eco Data Center in Falun eine neue Richtung einschlagen. Es ist klimapositiv und hat somit einen negativen CO2 Fußabdruck.

Der Strom, der die Server in Betrieb bringt stammt von erneuerbaren Energiequellen, in Schweden keine allzu schwierige Angelegenheit. Auch bei der Kühlung der Geräte kann man sparen, denn dazu wird auch die ohnehin schon kalte Umgebungsluft genutzt.

Und weil das Datencenter so gut an die Netze angeschlossen ist, kann die von den Servern ausgestrahlte Wärme auch Wohnungen beheizen.

Übrigens plant auch Apple grüne Datencenter.

Mehr zum Thema Tech

In der Kategorie Tech informieren wir über nützliche Entwicklungen und Gadgets, die Strom erzeugen, Wasser sparen und uns helfen, der Umwelt etwas Gutes zu tun. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Quellen:

Text: via gizmag.com

Foto: shutterstock/PromesaArtStudio

Good News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*