Windpark in Oklahoma
Windpark in Oklahoma
Großprojekt in Amerika.

Der größte Windpark in den USA wird schon bald in Oklahoma entstehen. Das hat GE Renewable Energy and Invenergy kürzlich angekündigt, wie treehugger.com berichtet. Auch weitere Großprojekte sind in den USA im Entstehen. Damit schließen sich die USA Vorbildern wie China, Deutschland und Schottland an.

Unter dem klingenden Namen „Wind Catcher“ soll der gigantische Windpark in Oklahoma bis 2020 fertiggestellt werden. Mit dem Bau wurde bereits begonnen. Mit 1.550 Megawatt Leistung aus 800 Windrädern wird er der weltweit zweitgrößte Windpark sein – hinter der Gansu Wind Farm in China, die eine Leistung von stolzen 6.000 Megawatt aufweist.

Wind Catcher wird 1,1 Millionen US-Bürger mit Strom versorgen, und zwar auch außerhalb von Oklahoma. Über besonders starke Hochspannungsleitungen wird der Strom zu Kunden bis nach Louisiana, Arkansas und Texas transportiert. Der Kostenpunkt für die Errichtung des Windparks: 4,5 Milliarden US-Dollar, die den E-Werken und den Bürgern aber längerfristig Einsparungen von 7 Milliarden US-Dollar bringen sollen.

 

Mehr über Energiepolitik

Die Kategorie Energiepolitik umfasst internationale Entwicklungen und Verbesserungen, um erneuerbare Energien zu fördern, Strom zu sparen und die Umwelt zu schützen. Mit folgenden Links gelangst du der Reihe nach zu mehr Artikel in diesem Themenbereich für Einsteiger bis zu Profis.

Quelle: Artikel auf treehugger.com
Ankündigung auf genewsroom.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*